Close

January 8, 2010

Presseschau vom 08. Januar 2010: Mediendiskussion um Hotelraten immer grotesker

(Landsberg/Lech, 08. Januar 2010) Die Medien haben sich auf die Hotellerie eingeschossen: Nun veröffentlichten Leitblätter wie das „Handelsblatt“ methodisch anzuzweifelnde Studien über Zimmerpreise. Den Vogel schießt die Onlineredaktion des „Stern“ ab: In einer Umfrage unter 21 Hotels (sic!) habe man nur einen Betrieb gefunden, der die Preise gesenkt habe. Hotellerie und Verband scheinen machtlos – die Flut der kritischen Berichte über „zu hohe“ Hotelpreise ist erdrückend.

Hotels müssen die Qualität steigern, um ihre Raten zu rechtfertigen (Foto: Lucky Dragon/Fotolia.com)

Hotels müssen die Qualität steigern, um ihre Raten zu rechtfertigen (Foto: Lucky Dragon/Fotolia.com)

+++ WIRTSCHAFT +++

Handelsblatt: Hotels trotz Steuersenkung im Januar teurer
Die deutschen Hoteliers gegen die Mehrwertsteuersenkung nicht an ihre Kunden weiter: Eine repräsentative Erhebung hat für den Januar sogar einen Anstieg von einem Prozent ergeben. Der Wachstumsimpuls der Bundesregierung bleibt damit in den Geldbörsen der Hoteliers hängen.
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/keine-effekte-hotels-trotz-steuersenkung-im-januar-teurer;2509032

morgenweb.de: “Nutzen für Hotels und Kunden”
Hotelverband glaubt, dass sich Steuersenkungen für Übernachtungen auch auf die Gesamtwirtschaft auswirken
http://www.morgenweb.de/region/heppenheim/20100108_srv0000005254033.html

Kölnische Rundschau: Hotel-Mehrwertsteuer – „Viele kämpfen ums Überleben“
Viele bergische Hoteliers werden ihre Zimmerpreise trotz gesunkener Mehrwertsteuer nicht reduzieren. Es habe in letzter Zeit starke Kostensteigerungen gegeben; zudem wollen viele nun investieren. Die Neuregelung stößt mancherorts sogar auf negatives Echo.
http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1262692398151.shtml

Rufen Sie die vollständige Presseschau bei TOP HOTEL ab

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *