Close

August 2, 2011

Jumeirah Frankfurt/Main: Erstes Hotel in Kontinentaleuropa eröffnet

(Frankfurt/Main, 02. August 2011) Ein neuer Meilenstein in der Luxushotellerie: Die aus Dubai stammende Jumeirah Group eröffnete nun ihre erstes Hotel in Kontinentaleuropa. Das 218-Zimmer-Haus im neuen Palais Quartier in Frankfurt/Main bietet u.a. einen 220 Quadratmeter große Präsidentensuite im 24. Stock mit zwei Schlafzimmern und Sauna.

Jumeirah Frankfurt/MainDas Grand Opening soll im September stattfinden. Schon häufen sich die ersten Buchungen für das neue Tophotel in dem von MAB Development gebauten, rund eine Milliarde Euro teuren Komplex mit Einkaufszentrum und Büroturm. Mit mindestens 35 Quadratmetern sind die Zimmer im Jumeirah Frankfurt nun offenbar mit die größten in der Stadt. In jedem Gästezimmer sind originale Kunstwerke von Hartwig Ebersbach ausgestellt. Die Zimmer sind auch mit innovativen Heiz- und Klimasystemen ausgestattet. Thermometer regulieren die Raumtemperatur und sollen so für weniger Energieverbrauch sorgen.

Das Hauptrestaurant „Max on One“ wird von Martin Steiner, der zuvor im Savoy Hotel London und Hotel Adlon Berlin kochte, geleitet. Neben der Lobby Bar gibt es – wie im Savoy London – eine Chocolatierie mit feinen franzöischen Süßwaren und Konfekten. Der insgesamt 364 Quadratmeter große Ballroom kann aufgeteilt werden. Weitere Tagungsräume für 30 bis 100 Gäste stehen bereit. Der Spa „Talise“ bietet freistehende Badewannen, tropische Regenduschen und von der asiatischen Zen-Tradition inspirierend gestaltete Elemente.

Insgesamt sollen in diesem Jahr neun weitere Jumeirah Hotels weltweit eröffnet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *