Close

August 9, 2011

Hotellerie – Viele neue Azubis: Start für hoffnungsvollen Nachwuchs

(Berlin/Köln/München/Heringsdorf, 09. August 2011) Viele Hotels stellen ein: Bei Dorint starteten nun insgesamt 140 neue Auszubildende, im über 1.000 Zimmer großen Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz begannen 17 Lehrlinge ihre Karriere und im Kempinski Hotel Airport München gingen 18 junge Menschen in die Lehre.

Dorint Hotels & Resorts: 140 neue Auszubildende starten in den Beruf
Beruflicher Nachwuchs für die Dorint Hotels & Resorts: Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind in den 29 deutschen Hotels & Resorts insgesamt rund 140 junge Menschen in ihre berufliche Zukunft gestartet. Sie werden unter anderem zu Köchen, Hotelkaufleuten, Hotelfachleuten und Restaurantfachleuten ausgebildet. Zudem absolvieren in einigen Häusern Studenten der Tourismusbetriebswirtschaft ihr praktisches Studiensemester.

Zehn von 140, die neuen Auszubildenden im Dorint Sporthotel Garmisch-Partenkirchen: 1. Reihe v.l.: Svetlana Berndt, Tanja Maria Schmidl, 2. Reihe v.l.: Kristina Lohr, Michael Mayr, Sandra Sachenbacher, Ellen Prager (Betriebsassistentin), 3. Reihe v.l.: Hoteldirektorin Dagmar Lennartz, Ugur Uzaroglu, Hatem Ibn Said und Tolga Bauer. Auf dem Foto fehlen: Corbinian Buchberger und Jochen Alexander Grahl. (Foto: Dorint Hotels & Resort)

Zehn von 140, die neuen Auszubildenden im Dorint Sporthotel Garmisch-Partenkirchen: 1. Reihe v.l.: Svetlana Berndt, Tanja Maria Schmidl, 2. Reihe v.l.: Kristina Lohr, Michael Mayr, Sandra Sachenbacher, Ellen Prager (Betriebsassistentin), 3. Reihe v.l.: Hoteldirektorin Dagmar Lennartz, Ugur Uzaroglu, Hatem Ibn Said und Tolga Bauer. Auf dem Foto fehlen: Corbinian Buchberger und Jochen Alexander Grahl. (Foto: Dorint Hotels & Resort)

„Alle Hoteldirektoren der Dorint Hotels & Resorts nehmen die gesellschaftliche Verantwortung, für beruflichen Nachwuchs zu sorgen, sehr ernst“, sagt Guido Riepe, Mitglied der Dorint-Geschäftsführung und unter anderem zuständig für Personal. „Es ist für uns eine Verpflichtung, gesammeltes Wissen und Erfahrung an die junge Generation weiterzugeben. Davon profitieren langfristig auch die Dorint Hotels & Resorts.“
 
Nach dem erfolgreichen Ausbildungsabschluss besitzen die Auszubildenden eine gute Zukunftsperspektive. Auch die Chance einer Übernahme ist vorhanden. „Wenn im Hotel keine feste Stelle frei ist, haben die Absolventen natürlich immer noch die Möglichkeit, in einem unserer 34 Dorint Hotels & Resorts einen interessanten Arbeitsplatz zu finden“, sagt Riepe. Nicht selten wollen die Berufseinsteiger aber nach ihrer Ausbildung erst einmal ins Ausland oder in eine andere Stadt, um neue Einblicke zu bekommen. „Erfahrungsgemäß stehen ihnen nach der Ausbildung bei Dorint alle Türen offen“, so Riepe.

„Yes, I Can!“: Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz begrüßt 17 neue Auszubildende
Das Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz (1.012 Zimmer) ekommt tatkräftige Unterstützung: 17 neue Auszubildende haben heute ihren ersten „offiziellen“ Arbeitstag in dem Berliner Vier-Sterne-Superior-Hotel und wurden persönlich von Hoteldirektor Thomas Hattenberger begrüßt. Neun der Nachwuchs-Hoteliers werden zu Hotelfachleuten ausgebildet, drei zu Restaurantfachleuten und weitere fünf erlernen den Kochberuf. Fast alle haben bis vor wenigen Wochen noch die Schulbank gedrückt und werden im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz erste Berufserfahrungen sammeln. Im Rahmen einer viertägigen Einführungswoche wurde die Azubi-Mannschaft seit Montag von Personaldirektorin Petra Strenger und Trainingsmanagerin Katrin Lange durch das Hotel geführt, eingekleidet, den Abteilungsleitern vorgestellt und mit der Firmenphilosophie vertraut gemacht. „Alle unsere Mitarbeiter handeln nach dem Credo „Yes, I Can!“, um den Hotelgästen einen unvergesslichen Aufenthalt garantieren zu können“, so Petra Strenger.

Die 17 neuen Azubis des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz mit Hoteldirektor Thomas Hattenberger (vorne links) und Trainingsmanagerin Katrin Lange (vorne rechts).

Die 17 neuen Azubis des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz mit Hoteldirektor Thomas Hattenberger (vorne links) und Trainingsmanagerin Katrin Lange (vorne rechts).

Mit derzeit insgesamt 38 Auszubildenden in verschiedenen Lehrjahren gehört das Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz zu den größten Ausbildungsbetrieben in der Berliner Hotellerie. Hoteldirektor Thomas Hattenberger ist stolz, 17 potentiellen Nachwuchstalenten eine Ausbildung in seinem Haus zu ermöglichen: „Viele Lehrstellen in Berlin bleiben derzeit unbesetzt. Umso mehr freuen wir uns, alle geplanten Ausbildungsplätze mit qualifizierten Bewerbern besetzen zu können und dadurch einen wichtigen Beitrag für die Ausbildungssituation zu leisten.“

Bewerbermangel: Upstalsboom Hotel Ostseestrand sucht noch Azubis
Rund 40.000 unbesetzte Lehrstellen vermeldete die Bundesagentur für Arbeit dieser Tage. Vom Bewerbermangel ist auch das 4-Sterne-Superior Upstalsboom Hotel Ostseestrand im Seebad Heringsdorf betroffen, das noch freie Ausbildungsplätze in allen Bereichen zu bieten hat. Hieß es noch vor wenigen Jahren, dass akuter Lehrstellenmangel herrscht, so hat sich das Bild völlig gewandelt. Die Lage ist nun umgekehrt, Ausbildungsbetriebe suchen händeringend nach Bewerbern. Zum Beginn des aktuellen Ausbildungsjahres sind bundesweit noch rund 40.000 Ausbildungsplätze zu besetzen. Auch das Vier-Sterne-Superior Upstalsboom Hotel Ostseestrand im Seebad Heringsdorf ist betroffen. Bislang konnte nur eine Auszubildende für den zukünftigen Beruf der Köchin gewonnen werden. Diese darf sich aber darauf freuen, von Chefkoch Björn Stolpe nicht nur die Basics, sondern auch die Tricks und Kniffe der gehobenen Küche erlernen zu dürfen.

Upstalsboom Hotel Ostseestrand im Seebad Heringsdorf auf der Insel Usedom

Upstalsboom Hotel Ostseestrand im Seebad Heringsdorf auf der Insel Usedom

Dazu Hoteldirektor Udo Krause: „Als regional verwurzelter Arbeitgeber sind wir uns der sozialen Verantwortung bewusst. Wir bieten deshalb gerne jungen Menschen die Gelegenheit, einen der Berufe, die ein Hotelbetrieb wie der unsere erfordert, bei uns zu erlernen. Unsere Auszubildenden erhalten nicht nur eine fachlich hervorragende Ausbildung, sondern bei entsprechender Eignung i.d.R. auch die Möglichkeit einer anschließenden Anstellung in unserem oder einem anderen Haus der Upstalsboom Gruppe.“

Aktuell sind im Upstalsboom Hotel Ostseestrand noch Ausbildungsplätze in den folgenden Bereichen zu besetzen: Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau oder Hotelfachmann/-frau. Ein Ausbildungsbeginn ist jederzeit möglich.

Neue Auszubildende im Kempinski Hotel Airport München
Marcus van der Wal, Geschäftsführender Direktor im Kempinski Hotel Airport München (398 Zimmer), und Personalleiterin Angela Heinisch begrüßen die 18 neuen Auszubildenden des Hotels. Unter ihnen treten 15 angehende Hotelfachleute sowie drei angehende Köche ihre zweieinhalb- bis dreijährige Ausbildung bei Kempinski an.

Neue Auszubildende im Kempinski Hotel Airport München

Neue Auszubildende im Kempinski Hotel Airport München

Bevor der Hotel-Alltag beginnt, erhalten alle Neuen in der ersten Woche eine speziell auf ihre Bedürfnisse und zukünftigen Aufgaben zugeschnittene Schulung. Hier vermittelt eine hoteleigene Trainings Managerin Wissenswertes rund um Kempinski Hotels sowie Informationen über Berufsschule, Berichtsheft und Versetzungsplan. Zum krönenden Abschluss der ersten Woche lädt der Flughafen München zu einer einstündigen Flughafentour inklusive einer Fahrt bis zum Rollfeld ein.

Das bereits erfolgreich etablierte Patensystem, bei dem jedem Auszubildenden in der Einführungsphase ein Mitarbeiter begleitend zur Seite gestellt wird, wurde auch dieses Jahr an die Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr übertragen. Sie sind durch ihre eigenen Erfahrungen näher an den Bedürfnissen der Neuankömmlinge.

Im praktischen Teil der Ausbildung werden alle Bereiche des Hotels beziehungsweise der Küche durchlaufen. Für die Theorie besuchen die Auszubildenden die Berufsschule, die das im Hotel erlernte Fachwissen vertieft.
Eine Ausbildung bei Kempinski bietet einen hervorragenden Einstieg in die internationale Luxushotellerie. Jährlich vergibt die Gruppe ca. 120 Ausbildungsplätze in Deutschland und der Schweiz. Das Kempinski Hotel Airport München bildet zur/zum Hotelfachfrau/mann, Köchin/Koch sowie Fachinformatiker/in für Systemintegration aus und hat derzeit insgesamt 53 Auszubildende.

Die Aufstiegschancen bei Kempinski Hotels sind sehr gut: Bis zum Jahr 2015 plant Europas älteste Luxushotelgruppe ihr Portfolio von derzeit 64 Hotels zu verdoppeln. Somit bieten sich den Mitarbeitern zahlreiche individuelle und international ausgerichtete Karrieremöglichkeiten. Nach dem großen Erfolg des ersten öffentlichen Kempinski Career Day im Februar dieses Jahres, veranstaltet das Unternehmen am 10. März 2012 im Kempinski Hotel Airport München wieder einen Career Day.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *