Close

August 23, 2011

Hotel Heide Kröpke Essel: König Carl Gustav und Königin Silvia von Schweden inkognito in Lüneburger Heide

(Essel/Lüneburger Heide, 23. August 2011) Das First-Class-Hotel Heide Kröpke Essel mitten in der Lüneburger Heide ist für seine Diskretion bekannt. Das wird wohl auch der Grund gewesen sein, warum das schwedische Königspaar dieses Hotel am vergangenen Wochenende als Übernachtungspunkt für seine Reise durch Deutschland wählte.

Das schwedische Königspaar Gustav und Silvia von Schweden im Hotel Heide Kröpke in Essel in der Lüneburger Heide – mit Besitzer Bernd Wilmes (links) und Inga Zimolong-Wilmes

Das schwedische Königspaar Gustav und Silvia von Schweden im Hotel Heide Kröpke in Essel in der Lüneburger Heide – mit Besitzer Bernd Wilmes (links) und Inga Zimolong-Wilmes

 
Eine Nacht blieben die Royals, um dann gen Norden weiterzufahren. „Ich hoffe, dass sich König Carl Gustav und Königin Silvia die Heideblüte angesehen haben, die ist in diesem Jahr besonders gut“, meinte Ulrich von dem Bruch, Geschäftsführer der Tourismusorganisation für die Lüneburger Heide.
 
Wohin das Königspaar weiter gefahren ist, blieb aus Sicherheitsgründen unbekannt.

Hotel Heide Kröpke Essel

Hotel Heide Kröpke Essel

Zuvor war bekannt geworden, dass die aus Heidelberg stammende Königin Silvia von Schweden (geb. Sommerlath, 1943 geboren, seit 1976 mit König Carl XVI. Gustaf von Schweden verheiratet) in einem Ausflugslokal nahe ihres Geburtsortes unerkannt abgewiesen worden waren. Das Gasthaus „Zum güldenen Stern“ in Ladenburg war u.a. durch eine Hochzeitsgesellschaft voll belegt. Die Befürchtung der Betreiber Nadine und Michael Schellenberger, ihrer guten Ruf zu verlieren, darf man wohl gelassen nehmen – die große Medienaufmerksamkeit um den Blitzbesuch der schwedischen Königsfamilie bringt dem Gastbetrieb unverhofft viel öffentliche Aufmerksamkeit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *