Close

December 6, 2011

Kempinski Hotel Gravenbruch bei Frankfurt/Main: Octavian verkauft an Privatinvestor

(Frankfurt am Main/Darmstadt, 06. Dezember 2011) Der Hotelverkauf geht los: Die Octavian Hotel Holding, Darmstadt, hat das Kempinski Hotel Gravenbruch in Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main (283 Zimmer) an die britische Unternehmerfamilie Mashali verkauft. Dies berichtet der Immobilien-Nachrichtendienst „Thomas Daily“. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

Kempinski Hotel Gravenbruch: Octavian Hotel Holding verkauft an britische Privatinvestoren

Kempinski Hotel Gravenbruch: Octavian Hotel Holding verkauft an britische Privatinvestoren

Octavian wollte schon länger die unter Kempinski-Lizenz laufenden Hotels in Hamburg, Berlin (Bristol), Dresden sowie Eltville und Gravenbruch bei Frankfurt/Main verkaufen, bevorzugt alle auf einen Schlag im Rahmen eines Asset Deals. Nun wird offenbar der Verkauf von einzelnen Immobilien verfolgt. Dass auch das unter Kempinski-Management laufende Grand Hotel Schloss Reinhartshausen in Eltville bereits verkauft worden ist, wurde noch nicht offiziell bestätigt. Hier wird nach einem neuen Betreiber Ausschau gehalten.

Die Erweiterung des Kempinski Hotels Gravenbruch um ein Kongresszentrum und ein Parkhaus soll nun weiter voran getrieben werden. Die neuen Eigentümer wollen am Betreiber Kempinski festhalten, heißt es bei „Thomas Daily“. Der Verkauf wurde vom Londoner Beratungsunternehmen Hotel in a Box und Hotour Hotel Consulting, Frankfurt/Main, begleitet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *