Close

December 8, 2011

Hospitality Career Award 2011 – Top hotel, KÜCHE und Catering inside zeichnen zum vierten Mal die besten Nachwuchsführungskräfte aus

(Neuwied, 08. Dezember 2011) Die Entscheidung ist gefallen: Der „Hospitality Career Award 2011“ geht an die Nachwuchsmanager Eric Födisch (Kategorie Hotellerie), Josef Hartl jun. (Gastronomie) und Marc Matern (Catering). Die Preisverleihung vor 150 Gästen fand am 1. Dezember 2011 in der BayArena Leverkusen statt.

Gewinner des Hospitality Career Award 2011

Gewinner des Hospitality Career Award 2011

Insgesamt hatten sich mehr als 90 Nachwuchsführungskräfte aus allen Führungsebenen und Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen beworben. Mit der Auszeichnung wollen die drei Fachmagazine Top hotel, KÜCHE und Catering inside die außergewöhnlichen Karrierechancen in der Hospitality-Branche aufzeigen und herausragende junge Führungskräfte auf ihrem Weg nach ganz oben begleiten. Dazu tragen auch die attraktiven Preise bei: Neben Stipendien und Gutscheinen für die Weiterbildung sowie zur Persönlichkeitsentwicklung für die drei Sieger, gab es für alle 15 Nominierten einen Sonderpreis des Premium-Clubanbieters Robinson.

Gewinner des Hospitality Career Award 2011 - Kategorie Hotellerie

Gewinner des Hospitality Career Award 2011 - Kategorie Hotellerie

Als Sieger der Kategorie Hotellerie ging Eric Födisch hervor. Der 29-Jährige ist Rooms Division Manager im Hotel Palace Berlin. Er absolvierte eine Ausbildung zum Hotelfachmann im Kempinski Bristol Berlin, wo er bereits als Page im Rahmen eines Praktikums Hotelluft schnupperte. Danach lockte das Ausland. In London arbeitete er für InterConti und Kempinski und in Dubai für das Jumeirah Beach Hotel. An der WIHOGA Dortmund vervollständigte er schließlich sein Fachwissen und schloss dort 2010 als staatlich geprüfter Betriebswirt ab. Im Juni 2010 fing er im Palace Berlin als Front Office Manager an und stieg im Februar dieses Jahres zum Rooms Division Manager auf.

Das Berufsziel des ehrgeizigen Berliners lautet General Manager. Sein Mentor und Chef Michael Frenzel sagt über Eric Födisch: „Er zeigte von Beginn an den Ehrgeiz und die Bereitschaft, mehr Verantwortung zu übernehmen, ständig dazuzulernen und sich voll und ganz für die Belange des Hotels einzusetzen. Er bringt stets neue Ideen ein und ist höchst anerkannt unter den Abteilungsleiter-Kollegen.“

Zu den Nominierten in der Kategorie „Hotellerie“ gehörten ebenfalls:

  • Oliver Gade, stellvertretender Direktor im Öschberghof Donaueschingen
  • Stefanie Krangemann (25), Assistent Manager im Ritz-Carlton Berlin
  • Kristina Maas (26), stellvertretende Geschäftsführerin im Hotel Igelwirt Schnaittach
  • Barbara Wagner (26), Assistant Director of Conventions Sales im Steigenberger Airporthotel Frankfurt
    Gewinner des Hospitality Career Award 2011 - Kategorie Gastronomie
    Gewinner des Hospitality Career Award 2011 – Kategorie Gastronomie

Gewinner des Preises Hospitality Career 2011 in der Kategorie Gastronomie wurde Josef Hartl jun. (28). Er ist seit 2008 Küchenchef & Juniorchef im Gasthof Hartl „Zum Unterwirt“ im bayerischen Türkenfeld. Eine Laufbahn in der Hospitality-Branche wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Er sei im Laufstall in der Küche aufgewachsen, sagt der heute 28-jährige Gastronomensohn über sich selbst. Zielstrebig sammelte er nach der Kochausbildung im Forsthaus Wörnbrunn, Grünwald b. München, Erfahrungen in den unterschiedlichsten Restauranttypen – immer im Hinterkopf, einmal den elterlichen Gasthof zu übernehmen. Die Küchenmeisterprüfung legte er mit 23 Jahren mit Auszeichnung ab. Zu seinen Stationen gehören der Paulaner am Münchner Nockherberg ebenso wie der Süllberg in Hamburg, ferner die 2-Sterne Küchen im Hotel Paradies in Ftan/Schweiz und in der Villa Joya an der Algarve/Portugal. Zwei Jahre war Josef Hartl Sous-chef im Alpenhof Murnau, bevor er im Mai 2008 zuhause einstieg. Im Unterwirt fühlt er sich der bayerischen Küche und den Erzeugern aus der Region verpflichtet. Seine Mitarbeiter motiviert er durch kooperative Führung, gerechte Bezahlung und geregelte Arbeitszeiten. Sein erklärtes Ziel ist es, den Traditionsbetrieb weiter auszubauen und alsbald eine kleine Gasthaus-Brauerei zu integrieren. Die Jury beeindruckte Josef Hartl  jun. vor allem durch seine Zielstrebigkeit, Reife und Besonnenheit, sein unternehmerisches Denken sowie seine hohe soziale Kompetenz in Bezug auf die Mitarbeiterführung.

Nominiert in der Kategorie Gastronomie waren außerdem

  • Sebastian Hammen (27), Marché Director, Betriebsleitung Marché Fläming Ost & West, BAB 9, Niemegk
  • Michael Dyllong (24), Küchenchef, Restaurant Palmgarden im Westspiel Casino Hohensyburg, Dortmund
  • Anton Pozeg (29), Executive-Sous-chef, Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München
  • Sven Schottenheim (29), Restaurantleiter, Grand SPA Resort A-ROSA, List/ Sylt

    Gewinner des Hospitality Career Award 2011 - Kategorie Catering

    Gewinner des Hospitality Career Award 2011 - Kategorie Catering

In der Kategorie Catering holte Marc Matern (26), Leitung der Unit München bei Kofler &  Kompanie, den Preis. Marc Matern überzeugte die Jury besonders durch seine Vielseitigkeit und Offenheit. Seine Karriere begann er mit 19 Jahren ebenfalls bei Kofler & Kompanie, damals allerdings in seiner Heimatstadt Berlin. Doch schon während der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann IHK, die er 2006 abschloss, wechselte er in die Abteilung Catering der Käfer Service GmbH. Es folgte eine Projektassistenz für Käfer und bald schon der Sprung in die Position eines Verkaufsleiters bei der Globel Sunshine GmbH in Berlin. Anschließend war er Verkaufsleiter und später auch Marketingleiter bei Stageco Deutschland, ein Unternehmen, das international in der Event- und Veranstaltungs-Dienstleistung tätig ist. Nach einem kurzen Abstecher zur Niemeier Event Tool kehrte Matern Anfang dieses Jahres zu Kofler & Kompanie zurück. Dort leitete er unter anderem die Restrukturierung der Niederlassung München ein und baute die Vertriebsstruktur aus. Doch obwohl Matern sich trotz seiner jungen Jahre bei unterschiedlichen Arbeitgebern schon als hervorragende Führungskraft ausgezeichnet hat, ist er ein Team-Player geblieben. Die Jury lobte ihn als guten Vorgesetzen, zu dessen Stärken es gehört, seine Schwächen zu erkennen, an ihnen zu arbeiten und sie schließlich auszugleichen.

Nominiert in der Kategorie „Catering“ waren außerdem:

  • Jens Brockerhoff (26), Geschäftsführender Gesellschafter, El PARADISO Catering GmbH, Nürnberg
  • Carina Diepenbrock (26), Betriebsleiterin (Regional Manager), LPS Event Gastronomie GmbH, Eltville
  • Katharina Riedesel (26), Projektleiter/Unit: Special Events, Großprojekt, Optimahl Catering GmbH, Berlin
  • Fabian Rieger (28), Projektleiter, Alois Dallmayr KG, München

Intention des Awards
Mit dem „Hospitality Career Award“ wenden sich die Fachmagazine Top hotel, KÜCHE und Catering inside aus der LPV-Verlagsgruppe an junge Führungskräfte aus Unternehmen des Gastgewerbes, die auf dem Sprung in die erste Führungsriege sind und damit beste Chancen haben, die Top-Entscheider von morgen zu werden. Der Preis wird in den drei Kategorien Hotellerie, Gastronomie und Catering jährlich verliehen.

Die Kandidaten benötigen mindestens einen Mentor (z.B. Geschäftsführer oder Personalleiter), der ihre Bewerbung durch ein schriftliches Statement unterstützt. Weitere Grundvoraussetzungen für die Teilnahme sind ein vorbildliches Führungsverständnis/-verhalten und erste berufliche Erfolge auf dem Weg an die Führungsspitze. Die Bewerber dürfen zum Zeitpunkt der Bewerbung maximal 29 Jahre alt sein.

Hospitality Career Award 2011 - alle Nominierten

Hospitality Career Award 2011 - alle Nominierten

 
Auswahlverfahren und Jury
Aus jedem der drei Branchensegmente wählen die Chefredaktionen der drei Titel jeweils fünf Bewerber aus, die einer hochkarätig besetzten Fachjury vorgeschlagen werden. Am Tag der Preisverleihung müssen sich die 15 Kandidaten einem ca. 30-minütigen Vorstellungsgespräch unterziehen. Nach den Interviews entscheidet die Jury über die drei Sieger.
 
Die Jury der Kategorie „Hotellerie“ unter der Leitung von Thomas Karsch (Chefredakteur Top hotel) bestand aus

  • Michael Bläser, Direktor im Hotel HerzogsPark in Herzogenaurach und Vorsitzender des FBMA-Stiftungsrates
  • Frank Marrenbach, Geschäftsführender Direktor, Brenners Park-Hotel & Spa Baden-Baden
  • Arne Lorenzen, Geschäftsführer von Konen & Lorenzen Recruitment Consultants, Düsseldorf

Die Jury „Gastronomie“ unter Leitung von Sabine Romeis (Chefredakteurin KÜCHE) bestand aus

  • Markus Kirchner, Küchendirektor, Maritim Airport Hotel Hannover
  • Andreas Rohde, Vizepräsident Verband der Köche Deutschlands (VKD) e.V., Küchenchef der Rehaklinik Hohenelse in Rheinsberg, Brandenburg.
  • Klaus Häck, Professional Coach und Inhaber von hommequadrat, Wuppertal
     

Die Jury „Catering“ unter Leitung von Hans Jürgen Krone (Chefredakteur Catering inside) setzte sich zusammen aus

  • Kerstin Klein, Leiterin Corporate HR & Recruitment, Compass Group Deutschland GmbH, Eschborn
  • Manuel Konen, Geschäftsführer, Konen & Lorenzen GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  • Harald Becker, Schulleiter, WIHOGA Dortmund
     

Neben der Auszeichnung gab es für die Sieger des Wettbewerbs weitere wertvolle Preise: Unter dem Label „SichtZeit – Wandel im Leben” stifteten hommequadrat (Wuppertal), das Gesundheitsresort Freiburg und die Pino GmbH jedem der drei Award-Gewinner ein individuelles Regenerations- und Coaching-Wochenende.

Josef Hartl jun., Gewinner in der Kategorie Gastronomie, erhielt ein Stipendium der FBMA Stiftung und der Leaders Club Deutschland AG an der WIHOGA Dortmund. Das Stipendium umfasst 10 Themenbausteine, die Prüfungsgebühr für die Abschlussprüfung, Übernachtungskosten in einem HMS-Partnerhotel; Gegenwert: ca. 3.000 Euro.

Für Eric Födisch, Gewinner in der Kategorie Hotellerie, sponsort die FBMA-Stiftung ein Stipendium für die Hospitality Management School an der WIHOGA Dortmund.
 
Marc Matern, Gewinner in der Kategorie Catering, freute sich über einen Gutschein für die  berufsbegleitende Weiterbildung zum Gastronomiebetriebswirt im Fachbereich Tourismus & Hospitality am IST-Studieninstitut in Düsseldorf sowie über die Einladung der LPV-Verlagsgruppe zum exklusiven Deutschen Catering Forum am 26. April 2012 im Sign in Düsseldorf inkl. Übernachtung.

Weiteres Highlight: Der Premium-Clubanbieter Robinson stiftete für alle 15 Nominierten einen mehrtägigen gemeinsamen Aufenthalt in einem Robinson Club in Europa, verbunden mit einem spannenden Programm rund um fachliche Weiterbildung, Erlebnis und Erholung. Zusätzlich darf sich jede/r Nominierte auf eine individuelle einwöchige Hospitanz inkl. Partner/in in einem Robinson Club freuen.

Der Wettbewerb wird durch Konen & Lorenzen Recruitment Consultants aus Düsseldorf als Partner unterstützt. Sie zählen zu den ersten international tätigen Beratungen für Hotellerie und Gastronomie. Weitere Sponsoren sind Winterhalter Gastronom GmbH, Heimbs Kaffee, Bitburger Braugruppe, PepsiCo Deutschland, PSAV Presentation Services, Verband der Köche Deutschlands e.V. (VKD), Lindner Hotels & Resorts und die  BayArena Leverkusen.

Verlag und Zeitschriften
Die für den Wettbewerb „Hospitality Career“ federführenden Titel erscheinen alle unter dem Dach der LPV-Verlagsgruppe in der LPV Media GmbH und der Freizeit Verlag Landsberg GmbH.

Top hotel ist die meistabonnierte deutsche Hotelfachillustrierte mit der Zielgruppe Hoteldirektoren und Inhaber, Verkaufs- und Restaurantleiter, F&B Manager, Küchenchefs, Barkeeper, Hausdamen, Haustechniker sowie Personalchefs.

KÜCHE richtet sich an den kreativen Küchenmanager in der Individual-, Hotel-, Betriebs- und Sozial-Gastronomie. Das Magazin ist das offizielle Organ des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. (VKD) und damit wichtigstes Sprachrohr der Profi-Köche in Deutschland.

Catering inside fokussiert den deutschen Catering-Markt in der Gesamtheit aller fünf Segmente: Business-, Care-, Event-, Messe- und Verkehrs-Catering und erreicht die Führungs- und Entscheiderebenen in den Unternehmen.

Die LPV Media GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der European Professional Publishing Group (EPPG) mit Sitz in München. Unter dem Dach von LPV Media mit Standorten in Neuwied, Berlin, Landsberg, Wien und Warschau erscheinen verschiedene Handels- und Gastronomie-Fachtitel. Die Titelpalette wird flankiert von verschiedenen Sonderprodukten, Services, Veranstaltungen und Branchen-Events. Die seit 60 Jahren von LPV Media verlegte LEBENSMITTEL PRAXIS zählt als Flaggschiff des Verlages zu den 30 führenden deutschen Fachzeitschriften.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *