Close

March 2, 2012

Willkommen im Club der Hundertjährigen: The Fairmont Copley Plaza und Fairmont Chatêau Laurier feiern Jubiläum

(Toronto, 02. März 2012) Historische Hotels mit viel Geschichte: Gleich zwei Häuser der Fairmont Hotels & Resorts feiern dieses Jahr ein volles Jahrhundert und reihen sich damit in den illustren Kreis berühmter Fairmont Hotelikonen wie das Londoner Savoy (Eröffnung 1889), The Plaza in New York (Eröffnung 1907) oder The Fairmont Banff Springs in der kanadischen Provinz Alberta (Eröffnung 1888) ein. Über das Jahr verteilt bieten die beiden Jubilare The Fairmont Copley Plaza in Boston und Fairmont Chatêau Laurier in der kanadischen Hauptstadt Ottawa besondere Pakete, Feiern und Aktivitäten an und vermitteln einen Blick in die vergangenen hundert Jahren, in denen sie zahlreiche Staatschefs, Berühmtheiten und Gäste aus der ganzen Welt beherbergten.

100 Jahre alt: Fairmont Chateau Laurier in Ottawa/Kanada

100 Jahre alt: Fairmont Chateau Laurier in Ottawa/Kanada

Zeitzeugen
Das Fairmont Chatêau Laurier in Ottawa öffnete am 1. Juni 1912 erstmals seine Pforten. Der Bau des Schlosshotels kostete insgesamt zwei Millionen CAN-Dollar, der Übernachtungspreis betrug bei der Eröffnung ganze zwei CAN-Dollar pro Zimmer. Ursprünglich sollte das Hotel schon am 26. April 1912 den ersten Gästen Einlass gewähren. Der Termin wurde jedoch verschoben, da der Visionär und Erbauer des Hotels, Charles Melville Hays, bei der Jungfernfahrt der Titanic ums Leben kam.

Das The Fairmont Copley Plaza gilt als ein Wahrzeichen Bostons. 1912 eröffnete Bürgermeister John F. Fitzgerald, der Großvater des späteren Präsidenten J.F. Kennedy, bei einer Feier mit mehr als 1.000 Gästen das Hotel. Der Bau hatte eine für damalige Verhältnisse außergewöhnliche Summe von 5,5 Millionen US-Dollar verschlungen.

The Fairmont Copley Plaza in Boston

The Fairmont Copley Plaza in Boston

Jahrhundert der Erinnerungen
Kostenlose historische Führungen und die Suche nach verloren gegangenen Erinnerungsstücken aus den letzten hundert Jahren – so läuten die beiden Jubilare die Feierlichkeiten ein. Natürlich bieten beide Hotels für alle kleinen Kostbarkeiten vergangener Zeiten, die damals versehentlich „ausgeliehen“ wurden, Amnestie.

Am 2. und 3. Juni 2012 lädt das Fairmont Château Laurier zu öffentlich zugänglichen Führungen mit historischen Kostümen, Musik und Kuchen ein. Ab 1. April 2012 können Gäste des Hotels außerdem auf eine kulinarische Reise durch die Zeit gehen: Als Auftakt steht eine Adaption des letzten Dinners auf der Titanic auf der Karte, gefolgt von monatlich wechselnden Menüs, die das Beste verschiedener Epochen präsentieren. Außerdem serviert das Hotel ab dem 26. April 2012, dem ursprünglich geplanten Eröffnungsdatum, ein spezielles „Centennial“ Teemenü. The Fairmont Copley Plaza startet ab 10. Mai 2012 einen Jubiläumscountdown und bietet an den 100 Tagen vor dem Geburtstag historische Führungen durch die Bostoner Hotelikone an.

Renovierungsprogramm
Beide ehrwürdigen Grandhotels bereiten sich auf die Jubiläumsfeierlichkeiten mit einer Verschönerungskur vor, die im Frühjahr 2012 abgeschlossen wird. Die Renovierungsarbeiten des The Fairmont Copley Plaza umfassen die Gästezimmer und Suiten, die Premiumzimmerkategorie Fairmont Gold sowie die Lobby, den Ballsaal und die Meetingräume. Auf dem Dach des Hotels entsteht ein neuer 280 Quadratmeter großer Fitnessclub und anstelle der ehemalige Merry-Go-Round Bar und Oak Bar wird ein neues Restaurant eröffnen.

Das Fairmont Château Laurier hat bereits kürzlich die Restaurierung des 1929 im Art-Déco-Stil erbauten Pools beendet. Das Spa wurde ebenfalls verschönert und mit einem neuen Springbrunnen versehen. Außerdem wurden die Massageräume sowie der Umkleidebereich erneuert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *