Close

January 23, 2013

Video – Fitness First Expertentipp im Januar 2013 – Die besten Tipps für ein gesünderes Leben

Mit dem Januar beginnt die Zeit der guten Vorsätze – Jetzt wird hochmotiviert und möglichst schnell das umgesetzt, was jeder schon immer besser machen wollte

(Frankfurt am Main, 23. Januar 2013) Mit dem Januar beginnt die Zeit der guten Vorsätze – jetzt wird hochmotiviert und möglichst schnell das umgesetzt, was jeder schon immer besser machen wollte. Ein Klassiker unter den Vorsätzen: Endlich gesünder leben! Doch nach kurzer Zeit Crashdiät und abrupten Joggingattacken samt tagelangem Muskelkater folgen allzu häufig die Ernüchterung und der Rückfall in alte Gewohnheiten. Das Fitness First Expertenteam verrät in seinem Januar-Tipp die Erfolgsformel für ein gesünderes Leben.

Die Mischung macht’s – das richtige Training
Gewaltaktionen, ob in Form von Diät oder körperlicher Überforderung, führen nicht zum Ziel, da der Körper damit einfach nur überlastet wird. Wer dauerhaft gesünder leben will, braucht ein gewisses Maß an Disziplin und die richtige Mischung aus Bewegung, Ernährung und Erholung. Für ein effizientes Training empfiehlt der Ex-Schwimmweltmeister und Ernährungsexperte Mark Warnecke zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche. Damit daraus nicht die immer gleiche Routine entsteht, rät er zu regelmäßigen Fitnessterminen mit einem Trainer. Der sorgt für Abwechslung in Form neuer Übungen und gibt Impulse, auch einmal andere Formate auszuprobieren. Das macht nicht nur mehr Spaß, sondern beansprucht auch abwechselnd unterschiedliche Körperpartien und formt sie – ohne dabei zu überfordern.

Alfons Schuhbeck: Regelmäßige Mahlzeiten sind das A und O

Alfons Schuhbeck: Regelmäßige Mahlzeiten sind das A und O

Nicht hungern, sondern einfach bewusster essen
Nulldiäten sind nicht nur eine Qual, sondern auch vollkommen sinnlos und führen bei der Rückkehr zur normalen Essroutine schnell zum Jo-Jo-Effekt. Deshalb nimmt die bewusste Ernährung in der Erfolgsformel für ein gesünderes Leben einen genauso hohen Stellenwert ein wie das richtige Training. Das oberste Credo der Ernährungsexperten Mark Warnecke und Alfons Schuhbeck: Regelmäßige Mahlzeiten sind das A und O. Wer morgens, mittags und abends isst, hat Kontrolle über sein Essverhalten und verhilft seinem Körper so zu einem ausgeglichenen Stoffwechsel. Auf Fette und Kohlehydrate sollte auf keinen Fall verzichtet werden, da beide unerlässlich sind für wichtige Körperfunktionen. Wichtig ist die Zufuhr wertvoller Fette, wie die mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, die natürlich in Fisch, Nüssen und zum Beispiel Rapsöl vorkommen. Sternekoch Alfons Schuhbeck liefert auch gleich das richtige Rezept dazu: “Lachs mit frischem Spinat”. Das Ganze verfeinert mit Olivenöl und Gewürzen und schon ist der Beweis erbracht, dass gesundes Essen ohne weiteres lecker schmeckt.

Das richtige Maß: Erholung als Schlüssel zum Erfolg
Wichtiger, leider häufig vernachlässigter, Ergänzungsbaustein für ein gesünderes Leben sind auch die richtigen Ruhephasen. Denn Trainingsfortschritte erfolgen nicht während des Sports, sondern während der Regeneration. Der Expertentipp: Dem Körper aktive und passive Pausen gönnen. Aktiv erholt sich der Körper zum Beispiel beim lockeren Auslaufen, Ausradeln oder auch bei sanften Dehn- und Entspannungsübungen. Sauna, Dampfbad oder Solarium bieten das perfekte Ambiente für passive Ruhezeiten – und den perfekten Ausklang nach dem Work-out.

Jeden Monat neue Expertentipps
Ein Mal pro Monat unterstützen die Fitness First Experten Menschen auf jedem Leistungsniveau dabei, das gewünschte Fitness-Ziel zu erreichen. Mehr wertvolle Tipps, das komplette Rezept des Monats sowie den passenden Trainingsgutschein finden Interessierte unter: expertentipps.fitnessfirst.de. Den nächsten Fitness First-Expertentipp gibt es im Februar. Dann geht es um das Thema “Energie tanken”.

Alle Videos der Fitness First Expertentipps gibt bei HOTELIER TV zu sehen: http://www.youtube.com/playlist?list=PL99D7E05703B733A1&feature=view_all

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *