Close

January 24, 2013

Schlosshotel Kronberg investiert in die Zukunft: Weitere Profilschärfung und langfristige Positionierung in der Spitzenhotellerie

(Kronberg, 24. Januar 2013) Das Schlosshotel Kronberg, das 1893 nach den Wünschen von Victoria Kaiserin Friedrich als Schloss Friedrichshof errichtet wurde, ist heute eines der außergewöhnlichsten Schlosshotels Deutschlands. Neben allgemeinen Umbauarbeiten und technischen Neuerungen, werden sich die in 2012 begonnenen Renovierungsmaßnahmen und zukunftsorientierte Erweiterungen voraussichtlich bis 2014/2015 erstrecken und bilden somit die Basis für eine zukunftsweisende Ausrichtung des Luxushotels.

Schlosshotel Kronberg investiert in die Zukunft: Weitere Profilschärfung und langfristige Positionierung in der Spitzenhotellerie

Schlosshotel Kronberg investiert in die Zukunft: Weitere Profilschärfung und langfristige Positionierung in der Spitzenhotellerie

Seit dem 01. Januar 2013 – direkt nach dem Neujahrsbrunch – hat das Schlosshotel Kronberg seine Pforten bis zum 11. Februar 2013 geschlossen. Die Maßnahme ist notwendig, da die Schlossküche vollständig entkernt wird und es zu größeren Abrissarbeiten kommt. Die Generalsanierung des Küchenbereichs bedeutet die Umwandlung der bisherigen Räumlichkeiten in eine voll funktionsfähige Bankett- und À-la-carte Küche, die die Optimierung der Serviceabläufe und die Steigerung der Qualität zum Ziel hat. „Wir haben einen tollen Teamspirit in der Küche,“ sagt Küchenchef Oliver Preding über seine Mannschaft und sich. „Die neu gestalteten Arbeitsbereiche werden das noch weiter fördern und uns auch in der Zusammenarbeit mit dem Restaurantteam helfen, die hohen Standards zu erfüllen und unseren eigenen Erwartungen noch stärker gerecht zu werden,“ freut sich Preding. Aus diesem Anlass bleibt das Schlossrestaurant voraussichtlich bis zum 31. März 2013 geschlossen und wird dann rechtzeitig zum Ostergeschäft wieder in voller Pracht für die Gäste geöffnet sein.

Franz Zimmermann - Hoteldirektor des Schlosshotel Kronberg

Franz Zimmermann – Hoteldirektor des Schlosshotel Kronberg

Die öffentlich zugänglichen Bereiche des Schlosshotels Kronberg, wie die imposante Empfangshalle, der Marmorgang und auch die Bibliothek werden im Zuge der Schließung ebenfalls neu gestaltet. Das Frankfurter Architektenbüro Meixner Schlüter Wendt hat gemeinsam mit der Interiordesignerin Nina Campbell ein ganzheitliches Farb- und Lichtkonzept entwickelt, das den typisch britischen Charakter der Halle beibehält, aber mit frischen Wandfarben und Bodenbelägen ein helleres, großzügigeres Ambiente versprüht. Auch die kaiserliche Bibliothek unterzieht sich einem „face-lift“ und wird in royalen Farbtönen erstrahlen, sowie mit neuen Teppichen von Ulster Carpet aus England verschönert. Der Teppich wird mit einem Parkettstreifen umsäumt sein, um dem Raum mehr Tiefe zu verleihen. „Da bei der Anreise im Hotel unsere Halle und die Hotellobby der erste Eindruck für unsere Gäste sind, möchten wir es uns nicht erlauben, die Gäste inmitten einer Baustelle zu empfangen,“ sagt Hoteldirektor Franz Zimmermann. „Zudem würde es zu massiven Lärmbeschwerden kommen und das zügige Voranschreiten der Umbauten wäre nicht gewährleistet,“ erklärt er den Schritt der vollständigen Schließung des Schlosshotels Kronberg in den ersten sechs Wochen des Jahres 2013.

Während des laufenden Hotelbetriebs werden dann in der zweiten und dritten Etage Einzelzimmer zu Doppelzimmern gestaltet und Suiten völlig neu geschaffen. Exklusive Stoffe und Polster sowie ganzheitliche Farb- und Raumkonzepte bestimmen hier das stilvolle Design. Ganz besonderes Augenmerk liegt auf der notwendigen Balance zwischen Tradition und Moderne. Jedes Möbelstück, jede Wand und jeder Gegenstand erzählt eine Geschichte und muss sorgsam in das Vorhaben einbezogen werden.

Die technische Erweiterung des Highspeed W-Lans, die Erneuerung der Telefonleitungen und die Installation von Satelliten-TV in den Zimmern der zweiten und dritten Etage dienen der höheren Gästezufriedenheit und kommen dem Bedürfnis des modernen Reisenden entgegen, immer und überall optimal erreichbar zu sein. Auch die Erneuerung der Klimaanlage wird im Laufe des Jahres in allen Bereichen des Hauses Einzug halten und den Gästen ihren Aufenthalt noch angenehmer gestalten.

Aber nicht nur das Schlosshotel Kronberg wird auf den neuesten Stand gebracht – auch in Sachen Mitarbeiterförderung geht man voraus. „Die kommenden Wochen werden genutzt um allen Mitarbeitern intensive Schulungs- und Trainingsmaßnahmen anzubieten, um kontinuierlich die Servicequalität zu verbessern und sich auch persönlich weiter zu entwickeln,“ erklärt Zimmermann. Schwerpunktthemen der internen und externen Trainings sind Teambuilding-Maßnahmen und videogestützte Workshops, die eine weitere Standardisierung und Effizienz der Abläufe der einzelnen Abteilungen zum Ziel haben. Dies garantiert eine hohe persönliche Servicequalität, die jedem einzelnen Gast zu Gute kommt. Das Schlosshotel Kronberg richtet sich damit zielstrebig nach zukunftsweisenden Ansprüchen in der internationalen Luxushotellerie aus.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *