Close

February 9, 2013

Video – Ski WM in Schladming: Brandauer und das höchste Dach

(Schladming, 09. Februar 2013) Große Stars bei der Ski WM in Schladming: Eigentlich hätte der Auftakt zum Kulturabend am Dachstein mit dem Naturschauspiel Sonnenuntergang beginnen sollen. Der Wettergott hatte jedoch andere Pläne. Bei Schneesturm empfing der östlichste Gletscher Österreichs die kleine Runde an Kulturbegeisterten, was jedoch nicht weniger Naturschauspiel und nicht weniger beeindruckend war. Nach Einsetzen der Dunkelheit wurde in den ersten Stock des Dachsteinrestaurants gebeten, wo der Schauspieler und Oscar-Preisträger mit der Lesung aus Mozarts Briefen startete und die Zuhörer mit den doch oft frechen und teils schlüpfrigen Worten des „Wolferls“ unterhielt.

Klaus Maria Brandauer selbst verbindet viel mit dem Dachstein. Er ist gebürtiger Ausseer und ist nach wie vor oft in seiner Heimat anzutreffen, welche von der WM Region Schladming-Dachstein aus betrachtet, genau auf „der anderen Seite des Berges“ befindet. „Ich sehe jeden Tag beim Aufstehen das Gesamtkunstwerk Dachstein. Der Berg gehört einfach dazu.“ erzählt Brandauer. Sein bekanntes Zitat „Diese meine erstgeschaute Landschaft verursacht mir permanentes Heimweh“, beschreibt wohl am treffendsten die Verbundenheit zur Steiermark.

Klaus Maria Brandauer

Klaus Maria Brandauer

Stelldichein in luftigen Höhen
Das Programm des Abends war stimmig. Die Weltmeisterschaft mit Herz, welche auch als Weltmeisterschaft des guten Geschmacks bezeichnet wird, schafft es mühelos Kultur, Tradition und Sport zu vereinen. Beim anschließenden Abendessen im Dachsteinrestaurant resümierten und diskutierten unter anderen die Kulturverantwortliche dieser Ski-WM Petra Kronberger, Kulturlandesrat Christian Buchmann, Steiermark- Planai- sowie Dachstein-Chef Georg Bliem, ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel und Vertreter der örtlichen Politik und Kultur.

One Comment on “Video – Ski WM in Schladming: Brandauer und das höchste Dach

HansZ
January 20, 2015 at 5:22 pm

Bin durch Klaus Maria Brandauer auf die Seite gekommen, m.M- nach einer der größten lebenden Schauspieler (Theater und Film). Den Dachstein erwandere ich selber desöfteren, schöne Grüße an dieser Stelle an Familie Höflehner und Wanderführer Harry, deren “Herberge” ich an dieser Stelle allen Wanderfreunden (und Skifreunden natürlich auch) gerne weiterempfehle: http://www.hoeflehner.com/

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *