Close

February 13, 2013

Familotel eröffnet eine Schule in Äthiopien – Hotelkooperation engagiert sich für Bildung in Afrika

(München, 13. Februar 2013) „In der alten Schule saßen wir auf Lehmböden, man konnte die Fenster nicht öffnen und es regnete rein“, berichtet die 14-jährige Zeytuna Indris. „Mit der neuen Schule gehen bestimmt wieder viele meiner Freunde zur Schule und wir können zusammen lernen.“ Wie Zeytuna freuen sich auch andere Schüler der Derba Higher Primary School in Äthiopien, die dank der Spende der Hotelkooperation Familotel gebaut werden konnte. Derba befindet sich in Südwestäthiopien, etwa 400 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Addis Abeba.

Von links - Axel Haasis (Geschäftsführer Menschen für Menschen), Belete Eshetu, (Abteilungsleiter Bauwesen der Provinz), Michael Albert (Familotel), Yeshimebet Teferi, (Projektmanagerin des Schulbaus), Aster Tefera, (Frauenbeauftragte der Provinz)

Von links – Axel Haasis (Geschäftsführer Menschen für Menschen), Belete Eshetu, (Abteilungsleiter Bauwesen der Provinz), Michael Albert (Familotel), Yeshimebet Teferi, (Projektmanagerin des Schulbaus), Aster Tefera, (Frauenbeauftragte der Provinz)

Jeweils ein Euro jeder Buchung bei Europas führender Kooperation familienfreundlicher Hotels ging seit Januar 2011 an die Derba Higher Primary School. Insgesamt spendete Familotel 123.000 Euro. Familotel Vorstand Michael Albert weihte die Schule im Januar 2013 feierlich ein und übergab sie damit an die Gemeinde. Den Bau der Schule realisierte Familotel in Zusammenarbeit mit „Menschen für Menschen“, der Äthiopienhilfe von Karlheinz Böhm. Diese wird das Projekt auch zukünftig beratend begleiten. Von den knapp 88 Millionen Äthiopiern können rund 30 Millionen weder lesen noch schreiben. Um den Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen, realisiert „Menschen für Menschen“ weitere Projekte, zum Beispiel in den Bereichen Infrastruktur, Soziales und Brunnenbau.

Die neue Derba Higher Primary School

Die neue Derba Higher Primary School

„Mit der neuen Schule helfen wir, den Bildungsnotstand und die Armut in Äthiopien zu bekämpfen. Dieses Thema liegt uns sehr am Herzen und wir sind froh, dass wir dank der Hilfe unserer Gäste und aller Familotel Mitglieder den Bau finanzieren konnten“, berichtet Michael Albert. In dem alten Schulhaus drängten sich bis zu 60 Schüler in einem Klassenzimmer. Der Bau der neuen Schule startete im September 2011, seit Oktober 2012 wird dort unterrichtet. Jetzt gibt es sechs Klassenzimmer, für jeden Schüler ausreichend Platz an den Bänken und Tischen, sowie geeignete Schreibgeräte und aktuelle Schulbücher.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *