Close

February 19, 2013

Video – InterContinental Hotels Group: Betriebsgewinn steigt um 10%

(London, 19. Februar 2013) Superjahr für die InterContinental Hotels Group (IHG): Der Umsatz stieg 2012 um vier Prozent auf 1,835 Milliarden US-Dollar. Das Betriebsergebnis wuchs um stolze zehn Prozent auf 614 Millionen US-Dollar. Der Revpar ging um 5,2 Prozent in die Höhe, in den USA stieg er sogar um 6,3 Prozent. Die Zahl der Hotelzimmer wuchs um 2,7 Prozent. Das sind die Eckdaten des Geschäftsjahres 2012 der InterContinental Hotels Group (IHG), die heute veröffentlicht wurden.

IHG Preliminary Results 2012 – CFO Tom Singer

Die Nettoverschuldung stieg allerdings auch stark an – von 538 Millionen US-Dollar im Jahr 2011 auf nunmehr 1,074 Milliarden US-Dollar. Dies ficht IHG-Chef Richard Solomons allerdings nicht an, von herausragenden Erfolgen zu sprechen. Nahezu täglich sei ein neues Hotel hinzugekommen bzw. vertraglich fixiert worden. Das weitere Wachstum soll u.a. durch die neu gestarteten Hotelmarken Even Hotels und Hualuxe Hotels vorangetrieben werden.

Durch Immobilieverkäufe wurden Sondererlöse in Höhe von rund einer Milliarden US-Dollar erreicht. Somit kann die Dividende für die Aktionäre auf 64 Cent je Anteilsschein steigen.

IHG hat in Deutschland Federn lassen müssen: Die InterContinental Hotels in Köln und Hamburg gingen verloren.

Weitere Details zum Geschäftsjahr 2012 sind hier abrufbar: http://www.ihgplc.com/index.asp?pageid=56&data=Results&year=2013

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *