Close

February 20, 2013

Accor: 800 Hotels stehen zum Verkauf – Sparprogramm soll 100 Mio. Euro einbringen – Umsatz 2012 mit Gewinnsprung um fast 10%

(Paris, 20. Februar 2013) Asset Light ist Asset Right: Accor verfolgt trotz eines Umsatz- und Gewinnzuwachses weiterhin die Strategie des Immobilien-losen Hotelbetreibers. In den nächsten drei Jahren sollen 800 Hotels verkauft werden. Damit soll eine Belastung des Konzernumsatz in Höhe von zwei Milliarden Euro getilgt und ebenso viele Schulden beglichen werden. Dies gab Europas führendes Hotelunternehmen in Paris bekannt. Das Geschäftsjahr 2012 war durch einen Anstieg des Umsatz von 1,5 Prozent auf 5,649 Milliarden Euro und einen Gewinnsprung (Ebit) um 9,4 Prozent auf 468 Millionen Euro geprägt.

Accor - Jahresergebnisse 2012

Accor will weiter sparen: In den nächsten 24 Monaten soll ein Sparprogramm im Volumen von 100 Millionen Euro umgesetzt werden. Gleichzeitig werden 30 Millionen Euro pro Jahr in den Ausbau der Vertriebssysteme investiert.

Im vergangenen Geschäftsjahr wurden 266 Hotels mit 38.085 Zimmern eröffnet, davon 28 Prozent in Europa. Der Wachstumskurs ist mit 112.600 geplanten Zimmern Ende Dezember 2012 weiterhin dynamisch, 84 Prozent der Zimmer sind im Rahmen von Management- und Franchise-Verträgen und 77 Prozent in Schwellenländern geplant (52% im Asien-Pazifik-Raum, 17% in Lateinamerika und 8% in Afrika und im Nahen Osten).

Die detaillierten Jahresergebnisse 2012 sind hier abrufbar: http://www.accor.com/fileadmin/user_upload/Contenus_Accor/Finance/Pressreleases/2013/UK/pr_annual_results_2012.pdf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *