Close

February 22, 2013

Hotelkompetenzzentrum setzt Fokus auf Housekeeping – Kongress am 29. April in München

Neue Branchenauszeichnung „Housekeeping Manager 2013“ wird erstmals verliehen

(München, 22. Februar 2013) Housekeeping Professional: Am 29. April findet im Rilano Hotel München der große Kongress für Housekeeping Manager statt. Erstmals verliehen wird die neue Branchenauszeichnung „Housekeeping Manager 2013“. Initiator ist das Hotelkompetenzzentrum, das als Ganzjahresausstellung in Oberschleißheim nahe der bayerischen Landeshauptstadt über 140 namhafte Partner aus der Zulieferindustrie präsentiert.

Hotelkompetenzzentrum -Ganzjahresausstellung mit namhaften Partnern – Porträt bei HOTELIER TV

Christian Peter, Gründer und Geschäftsführer des Hotelkompetenzzentrums, hat ein umfangreiches Fachprogramm zusammen gestellt: Dipl. Ing. Vanessa Borkmann vom Fraunhofer-Institut spricht über Hotels, Gäste und Personal der Zukunft. Prof. Rudolf Schricker von der Hochschule Coburg referiert über „Mitarbeitermotivation mit Design“. Die Architektin Corinna Kretschmar-Joehnk vom renommierten Hamburger Innenarchitektur-Büro JOI-Design berichtet von Veränderungen bei der „Shaping Atmosphere“, also Innenarchitektur, und geht dabei auch auf die Frage ein: Wo bleibt bei all dem Wandel die Hausdame? Dr. Ulrike Weber verbindet die theoretischen Grundlagen mit der praktischen Arbeit und geht dabei besonders auf das Thema Hygiene ein.

Alles für das perfekte Housekeeping bietet der Fachkongress „Housekeeping Professional“ am 29. April in München

Alles für das perfekte Housekeeping bietet der Fachkongress „Housekeeping Professional“ am 29. April in München

Eine Podiumsdiskussion mit Branchenkennern rundet das Fachprogramm ab. Mit dabei sind Dr. Thomas Schnell von Dr. Schnell Chemie, Jasna Vrdoljak von der VSL Hotel Consulting GmbH, Dipl. Ing. Vanessa Borkmann von Fraunhofer IAO, Denis Kalics von Einkauf Grant City Hotels sowie Maxi Grossner, staatlich geprüfte Betriebswirtin und Executive Housekeeper im The Westin Grand München, und Michael Mücke, Vorsitzender der Geschäftsführung und Senior Vice President Operations von ibis & ibis Zentraleuropa.

Anmeldungen sind noch möglich: www.housekeeping-professional.de. Die Teilnahme am Fachkongress und der Gala-Veranstaltung am Abend kostet (ohne Übernachtung ) 199 Euro.

Das Housekeeping zählt ohne Frage zu den wichtigsten Bereichen in einem Hotel. „Dieser Bereich ist längst zentrale Anlaufstelle und wird künftig noch mehr an Bedeutung gewinnen“, betont Christian Peter, Geschäftsführer des Hotelkompetenzzentrums. Tagtäglich ist die Verantwortung über diesen bedeutenden Aufgabenbereich eine große Herausforderung. Ein Housekeeping-Manager muss sich mit unterschiedlichsten Bereichen von Personalplanung, professioneller Reinigung und Lagerung bis hin zu Dekoration und Budgetierung beschäftigen, damit alle Gästezimmer sowie öffentlichen Bereiche stets sicher, sauber und attraktiv sind. „Man könnte einen Housekeeper auch als stillen Gastgeber bezeichnen, der im Hintergrund stets für reibungslose Abläufe sorgt“, weiß Peter.

Housekeeping Manager 2013

Um den Mühen der Housekeeper Anerkennung zu schenken, hat sich das Hotelkompetenzzentrum in Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen das Ziel gesetzt, den „Housekeeping Manager des Jahres 2013“ auszuzeichnen. Der Preisträger wird in festlicher Atmosphäre im Rahmen eines Gala-Abends gekürt.

Jeder Housekeeper kann für den Preis nominiert werden. Es reicht, einen Fragebogen auszufüllen und an das Hotelkompetenzzentrum zurückzusenden. „Die Angaben werden dann von einer Fachjury ge- und überprüft“, unterstreicht Christian Peter.

In Oberschleißheim bei München gibt es das Hotelkompetenzzentrum – eine Ganzjahresausstellung mit über 140 namhaften Partnern aus der Zulieferindustrie. Neben dem Gastro- und Technikbereich entsteht in den Räumen des Hotelkompetenzzentrums derzeit eine komplett eingerichtete Hoteletage. Diese besteht aus elf Musterzimmern in den Kategorien drei bis fünf Hotelsterne sowie einer Luxussuite und einer Hotellobby mit vier Rezeptionsarbeitsplätzen und einem großzügigen Barbereich – und das in einem realen Echtzeitbetrieb. Um Interessenten jederzeit eine Entscheidungsgrundlage in Form einer Lösungsplattform bieten zu können, wird das Hotelkompetenzzentrum zusätzlich einen großzügigen Musterbereich mit vielen Produkten (Teppichboden, Tapeten, Fliesen etc.) anbieten. Im Hotelkompetenzzentrum findet keine Beratung und kein Verkauf statt. Sollte Bedarf an Beratung oder am Kauf vorhanden sein, wird der Kontakt zu den jeweiligen Ansprechpartnern hergestellt, somit gibt es auch keinerlei Probleme mit bestehenden Händler-Netzwerken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *