Close

March 20, 2013

Erste Hotels setzen auf elektronischen Check-in: Zugang mittels Barcode – Einsparung und Effizienzsteigerung als Ziel

(New York/Berlin, 20. März 2013) Die zunehmende Digitalisierung macht auch vor der Hotelbranche nicht Halt. Dies zeigen aktuelle Entwicklungen in Richtung eines vollautomatischen Check-in-Systems, das langwierige Formalitäten an der Rezeption ersetzen soll. Führende Ketten in Amsterdam, London, New York und San Francisco testen gegenwärtig unterschiedliche Möglichkeiten, um das Einchecken für Besucher einfacher zu gestalten. Der angedachte Einsatz dieser Technologien zeigt, dass auch Hotelbetriebe über Einsparungspotenziale und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung nachdenken.

Check in - © JiSIGN - Fotolia.com

“In Deutschland gibt es keine dementsprechenden Bestrebungen, zumal das Bundesmeldegesetz vorsieht, dass der benötigte Meldeschein handschriftlich vom Gast unterschrieben werden muss”, sagt Benedikt Wolbeck, Sprecher des Dehoga-Bundesverbandes, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Pressetext.

Gäste können mittlerweile in einigen Hotels mithilfe ausgereifter Technologien digital einchecken. “Die Branche bewegt sich zu automatisierten Systemen. Konsumenten sind es gewohnt bei Flügen online einzuchecken. Jetzt wollen sie auch die gleiche Effizienz bei Hotels. Niemand will mehr beim Schalter in einer Schlange warten”, so Tyler Craig, Vizepräsident der Verbraucherorganisation NRC .

Rezeptionist bleibt Ansprechperson
Hotelbesucher erhalten im Zuge ihrer Online-Buchung einen Barcode zugesandt. Diesen drucken sie aus oder halten ihn mit dem Display ihres Mobile Devices an einen dafür vorgesehenen Automaten und lassen ihn einlesen. Dieser gibt daraufhin die Schlüssel für die zugewiesenen Zimmer frei.

One Comment on “Erste Hotels setzen auf elektronischen Check-in: Zugang mittels Barcode – Einsparung und Effizienzsteigerung als Ziel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *