Close

April 4, 2013

FBMA ist Partner der Berufe-WM in Leipzig: Gastgewerblicher Fachverband übernimmt Trägerschaft für die Wettbewerbskategorien Kochen und Restaurantservice bei WorldSkills Leipzig 2013

(Leipzig, 04. April 2013) Hier werden Weltmeister gemacht: Vom 2. bis 7. Juli 2013 treten bei den WorldSkills Leipzig die besten jungen Fachkräfte in 46 Disziplinen an, um Champion zu werden. Der gastgewerbliche Fachverband als Mitglied von WorldSkills Germany übernimmt die Trägerschaft in den Wettbewerbsdisziplinen Kochen und Restaurantservice. Organisation und Koordination inklusive Vorbereitung und Training der deutschen Wettbewerbsteilnehmer leitet Ctefan Wohlfeil, FBMA Regionaldirektor Nord. Als Experten wurden Tobias Laabs (Standortcasino Roding) für die Küche und Andrea Benkert von der Hotelfachschule Hamburg für den Restaurantservice berufen. Die deutschen Farben im Wettbewerb vertreten Tobias Becher und Ole Kurth.

 Von links: Spitzenleistung werden die Besucher von WorldSkills Leipzig erleben. Für das Gastgewerbe treten an Tobias Becher (Teilnehmer Restaurant), Tobias Buse (workshop supervisor Restaurant), FBMA-Präsident Udo Finkenwirth, Ole Kurth (Teilnehmer Koch), Tobias Laabs (Experte Kochen), Ctefan Wohlfeil (Workshop Supervisor cooking). Nicht im Bild Andrea Benkert (Expertin Restaurant) - Foto: FBMA

Von links: Spitzenleistung werden die Besucher von WorldSkills Leipzig erleben. Für das Gastgewerbe treten an Tobias Becher (Teilnehmer Restaurant), Tobias Buse (workshop supervisor Restaurant), FBMA-Präsident Udo Finkenwirth, Ole Kurth (Teilnehmer Koch), Tobias Laabs (Experte Kochen), Ctefan Wohlfeil (Workshop Supervisor cooking). Nicht im Bild Andrea Benkert (Expertin Restaurant) – Foto: FBMA

Die Berufe-WM findet alle zwei Jahre an verschiedenen Orten rund um den Globus statt. Nach vierzig Jahren ist Deutschland wieder das gastgebende Land, wie schon 1961 in Duisburg und 1973 in München. Nach letztem Stand sind für die WorldSkills Leipzig 2013 insgesamt 1046 Teilnehmer registriert. Mit 36 Teilnehmern zählt der Wettbewerb der Köche zu den größten. Restaurant Service ist mit 28 Teilnehmern vertreten.

Die Wettbewerbsaufgaben gelten als Fsehr anspruchsvoll. Im Vorfeld wird der Inhalt der Wettbewerbs-Projekte den Teilnehmern zum Training bekannt gemacht, aber zum Wettbewerb im Juli um bis zu 30 Prozent verändert, um neben Präzision auch Kreativität und Transferleistung abzufordern. Ein Team von Experten bewertet dabei die Ausführung und legt nach einem ausgefeilten Punktesystem die Gewinner fest. Gefordert bei den Köchen ist die Zubereitung von acht Gerichten an den vier Wettbewerbstagen unter Einhaltung von Zeit- und Budgetvorgaben. Im Restaurantbereich durchläuft der Teilnehmer vier Stationen: Bar, Bistro, Bankettrestaurant und Fine Dining Restaurant.

Zwei Hamburger treten bei WorldSkills an: Ole Kurth (20), ist Auszubildender im Restaurant “(M)eatery” im Side Hotel Hamburg und Hamburger Jugendmeister 2013 bei den Köchen. Tobias Becher (21) wird als Restaurantfachmann im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg ausgebildet und errang Platz drei bei den Hamburger Jugendmeisterschaften. Bis zum Sommer durchlaufen beide Teilnehmer ein Trainingsprogramm, das von den berufenen Experten und Fachleuten in den Ausbildungstrieben begleitet wird.

Die WorldSkills Leipzig 2013 werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie vom Europäischen Sozialfonds gefördert und aus Wirtschaft und Gesellschaft unterstützt. Schirmherrin der Großveranstaltung auf dem Gelände der Leipziger Messe ist Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Nationaler Trägerverband der Leipziger Veranstaltung ist WorldSkills Germany. Die Initiative vereint Engagement und Ideen von derzeit rund 65 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden.

WorldSkills Germany unterstützt Spitzenleistung und schafft mit der Ausrichtung nationaler und internationaler Berufswettbewerbe Plattformen für den beruflichen Erfolg junger Menschen. Der 2006 gegründete Verband ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe.

FBMA lädt zur 39. Jahreshauptversammlung nach Berlin ein
Anlässlich der 39. Jahreshauptversammlung treffen sich die Mitglieder der Food & Beverage Management Association (FBMA) vom 19. bis 21. April 2013 in Berlin. Glamouröser Rahmen für das Get-Together ist The Westin Grand in Berlin-Mitte. Die Mitgliederversammlung und die Verleihung der 58. Brillat Savarin-Plakette finden im Grand Hotel Esplanade statt.

Bei der Mitgliederversammlung stehen der Jahresrückblick 2012 sowie die Vorstellung aktueller Projekte und die Präsidentenwahl auf der Agenda. Der Amtsinhaber Udo Finkenwirth stellt sich für eine weitere vierjährige Amtsperiode zur Verfügung. Unter seiner Präsidentschaft hat der gastgewerbliche Fachverband erfolgreiche internationale Kontakte speziell nach Asien aufgebaut, die zur Gründung der globalen F&B-Plattform IFBA führten. Erfolgreich beschritt die FBMA unter Führung von Udo Finkenwirth auch bei der Nachwuchsförderung neue Wege. So wurde mit dem Dream Team-Wettbewerb ein Benchmark für ein zeitgemäßes Wettbewerbsformat innerhalb der gastgewerblichen Berufe gesetzt.

Im Jahr 2013 engagiert sich die FBMA bei der weltgrößten Nachwuchsveranstaltung, die nach vierzig Jahren wieder in Deutschland stattfindet: WorldSkills Leipzig. Bei der Berufe-WM für Teilnehmer bis 22 Jahren übernimmt die FBMA die Trägerschaft des Wettbewerbs in den Wettbewerbsdisziplinen Kochen und Restaurantservice.

Diese Aktivitäten spiegeln sich auch im Programm der Jahreshauptversammlung wider. So reisen Vorstandsmitglieder der IFBA, die Präsidenten der F&B Verbände aus Singapur, Malaysia und Kambodscha, eigens im April nach Berlin und stellen das neue Netzwerk vor. Auch das FBMA Dream 2013, das aus dem Casting Ende Februar hervorging, sowie die beiden Teilnehmer an WorldSkills Leipzig 2013 haben ihren Auftritt vor großem Publikum.

Keynote-Speaker der FBMA Jahreshauptversammlung 2013 in Berlin ist Prof. Dr. Torsten Olderog

Keynote-Speaker der FBMA Jahreshauptversammlung 2013 in Berlin ist Prof. Dr. Torsten Olderog

Als Keynote Speaker konnte Prof. Dr. Torsten Olderog von der Akad Hochschule Pinneberg und Direktor der Academy des Institute of Culinary Art gewonnen werden. Seine Keynote befasst sich mit „Wertschöpfung und Unternehmertum in Hotellerie und Gastronomie“.

Glanzvoller Abschluss der Jahreshauptversammlung ist die Verleihung der 58. Brillat Savarin-Plakette an den Hotelier, Gastronomen und Präsidenten des Dehoga-Bundesverbandes, Ernst Fischer. Die Moderation des Gala-Abends übernimmt der Journalist Dr. Hajo Schumacher. Zur Verleihung werden prominente Festgäste aus Hotellerie und Gastronomie sowie aus Politik und den Medien erwartet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *