Close

April 10, 2013

Das sind die Hotels der Zukunft – ÖGZ und Wirtschaftskammer Österreich vergeben zum dritten Mal den "ÖGZ Sterne Award" an heimische ressourcenbewusst geführte Hotels

(Wien, 10. April 2013) “Die heimische Hotellerie zählt zu den wichtigsten Leistungs- und Imageträgern unseres Landes”, betonte WKO-Präsident Dr. Christoph Leitl im Rahmen der Verleihung der “ÖGZ Sterne Awards” kürzlich in der alten Wiener Börse. Neun strahlende Hoteliers und Hotelières wurden von Klaus Ennemoser, Bundes-Obmann des Fachverbandes Hotellerie, mit dem 2010 ins Leben gerufenen Preis für nachhaltige Hotelkonzepte ausgezeichnet. Gesamtsiegerin nach Punkten und somit “Hotelière der Zukunft 2013” ist Ulrike Retter, vom Seminar Hotel Retter (vier Sterne) in der Steiermark.

ÖGZ Sterne Award in den Wiener Börsensälen: (von links) KR Dr. Klaus Ennemoser/Bundes-Obmann des Fachverbandes Hotellerie, 'Hotelière der Zukunft 2013' Ulrike Retter, WKO-Chef Dr. Christoph Leitl, Thomas Zembacher/GF Österreichischer Wirtschaftsverlag

ÖGZ Sterne Award in den Wiener Börsensälen: (von links) KR Dr. Klaus Ennemoser/Bundes-Obmann des Fachverbandes Hotellerie, ‘Hotelière der Zukunft 2013’ Ulrike Retter, WKO-Chef Dr. Christoph Leitl, Thomas Zembacher/GF Österreichischer Wirtschaftsverlag

Umfangreiche Maßnahmen wie die Zertifizierung mit dem weltweiten Umweltgütesiegel “Green Globe”, eine Regenwasseranlage für Toilettenspülung und Gartenbewässerung sowie flexible Arbeitszeitmodelle haben hier für die Jury den Ausschlag gegeben. Die von ihrem Bundessieg überraschte Ulrike Retter: “Mein gesamtes Team und meine Familie pulsieren gemeinsam mit mir für die Nachhaltigkeit. Wir sehen diese großartige Auszeichnung als Auftrag weiterzumachen und wir stehen tatsächlich davor, weitere nachhaltige Projekte umzusetzen.”

Je ein Bundeslandsieger und eine Gesamtsiegerin waren in einer Jurysitzung aus insgesamt 80 Bewerbern gewählt worden, auf der Gala wurden sie gemeinsam von ÖGZ – Österreichische Gastronomie- & Hotel-Zeitung, dem Fachverband Hotellerie der Wirtschaftskammer Österreich und den “Hotel der Zukunft”-Partnern prämiert. Weil das Wort “Nachhaltigkeit” für diese Gastronomen kein Mascherl, sondern ein echtes Anliegen ist.

Die Preisträger aus den Bundesländern sind:
– St. Martins Therme & Lodge 4*S für das Burgenland,
– der daberer. das biohotel 4*S für Kärnten
– Berghotel Tulbingerkogel 4* für Niederösterreich
– SPES Hotel 3* für Oberösterreich
– Wellnesshotel Der Krallerhof 4*S für Salzburg
– Seminar Hotel Retter 4* für die Steiermark
– Alpenresort Schwarz 5* für Tirol
– Alpen Sport Resort Rote Wand 4* für Vorarlberg
– Vienna Marriott Hotel 5* für Wien

Für diese Sterne-klassifizierten Hotels hat sich die Investition in Nachhaltigkeit und alternative Konzepte also bereits durch hohe Aufmerksamkeit indirekt bezahlt gemacht.

Der “ÖGZ Sterne Award 2013” lief unter dem Motto “Nachhaltigkeit – der Mensch im Mittelpunkt”. Die Anforderungen umfassten Nachhaltigkeitskonzepte für den Gast und die Mitarbeiter und natürlich für das Unternehmen selbst. Die Verwendung regionaler Produkte, alternative Mobilitätskonzepte, Langlebigkeit in Ambiente und Design sowie soziale Verantwortung waren die weiteren Kriterien, die bewertet wurden. 2013 haben sich insgesamt 80 Sterne-Hotels um die Auszeichnung beworben.

One Comment on “Das sind die Hotels der Zukunft – ÖGZ und Wirtschaftskammer Österreich vergeben zum dritten Mal den "ÖGZ Sterne Award" an heimische ressourcenbewusst geführte Hotels

Ingo Fuchs
August 18, 2013 at 3:13 pm

Viele Seminarhotels in der Steiermark bieten hohe Qualitätsstandards. Ich war bis jetzt immer sehr zufrieden.

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *