Close

April 29, 2013

Kathrin Wickenhäuser zum Ausbildungs-Botschafter des bayerischen Gastgewerbes ernannt – Auszeichnung für kontinuierliches Engagement um Fachkräftenachwuchs

(München, 29. April 2013) Die bayerische Staatsministerin Christine Haderthauer und die Vizepräsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga Bayern (BHG) Angela Inselkammer haben Kathrin Wickenhäuser, Vorstand der Wickenhäuser & Egger AG, zum offiziellen „Ausbildungsbotschafter der bayerischen Hotellerie und Gastronomie“ ernannt. Kathrin Wickenhäuser betreibt in München das Vier-Sterne-Hotel Cristal, das Zwei-Sterne Hotel Dolomit, das “1912 Restaurant & Bar”, das “WE”- Tagungszentrum sowie den “CarPark Cristal”. Sie zählt nun zu den fast 120 Ausbildungsbotschaftern, die selbst vorbildlich ausbilden und sich für den Fachkräftenachwuchs einsetzen.

Kathrin Wickenhäuser

Kathrin Wickenhäuser

Die Münchner Unternehmerin setzt in ihren Betrieben unter anderem auf die Integration und Ausbildung von Menschen mit Migrationshintergrund, ermöglicht Teilzeitausbildungen für junge Mütter und unterstützt Nachwuchskräfte  durch Nachhilfeangebote. „Ich empfinde es als großes Glück, meine Begeisterung für die Hotellerie und Gastronomie an junge Menschen weitergeben zu können. Mit einer stärkeren Aufklärung über die Berufsbilder und der gezielten Förderung der Auszubildenden wirken wir dem Fachkräftemangel entgegen und können unseren Gästen auch in Zukunft Service auf höchstem Niveau bieten“, erklärt Kathrin Wickenhäuser. Die Münchner Unternehmerin setzt sich auch ehrenamtlich als Vizepräsidentin der IHK München und Oberbayern für den Nachwuchs ein und gehört dem Berufsbildungsausschuss der IHK an.

Insgesamt erhielten 60 Ausbildungsbotschafter der bayerischen Hotellerie und Gastronomie die staatlichen Ernennungsurkunden. Damit beweist Bayern einmal mehr sein Engagement beim Thema Ausbildung. Die Ausbildungsbotschafter haben sich vor allem die „wertschätzende, integrierte Ausbildung“ und die Nachwuchswerbung auf die Fahne geschrieben. Sie sind vor Ort in den Schulen und bei Informations-Veranstaltungen, um Schulabgänger die Faszination und den hohen Wert der „Mensch-zu-Mensch-Berufe“ näher zu bringen. Sie zeigen auf, wie vielseitig gastronomische Berufe sind, welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und vor allem Karriere-Chancen bestehen.

Die Vizepräsidentin des Dehoga Bayern Angela Inselkammer, selbst Ausbilderin in ihrem Brauereigasthof Hotel Aying, verwies in ihrer Rede darauf, dass eine Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie die Basis für 111 Berufe ist, es eine weltweite Jobgarantie gibt und eine Ausbildung zudem eine Studienberechtigung ermöglicht: „Wir bieten Mensch-zu-Mensch-Berufe mit einer Perspektive für ein ganzes Leben. In unserer Branche kann sich jedes Talent verwirklichen und Persönlichkeit ist gefragt.“

Nähere Informationen über die gastgewerblichen Ausbildungsberufe erhalten Sie unter http://www.dehoga-bayern.de/ausbildung-und-karriere.html

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *