Close

April 29, 2013

Zuwachs bekommen: Sleep-Green-Hotels haben fünf neue Mitglieder

(Freiburg/Breisgau, 29. April 2013) Erst im vergangenen Jahr gründeten fünf Umwelthotels in Deutschland und Österreich die Kooperation „Sleep Green“, um für das Anliegen ökologischer Nachhaltigkeit zu werben und gemeinsam noch stärker zu werden. Eine gute Sache, die schnell Interesse weckte: Die Gruppe hat sich jetzt von fünf auf zehn Häuser verdoppelt.

Sleep Green Hotels - Logo
Wer den Wunsch hat, mit gutem Gewissen „grün und gut“ zu schlafen, findet bei den „Sleep Green“ Hotels eine attraktive Auswahl in Deutschland, Österreich und Italien. Vom Bergresort bis zum Innenstadt-Hotel, vom Hotel mit „Einzelraum-Energietherme“ in den Zimmern bis zum Tagungshotel mit der Ausrichtung „Green Meetings“ – nicht nur die Standorte, auch die Angebote sind vielfältig.

Eine kompetente und sozial engagierte Geschäftsleitung, für die Ökologie an erster Stelle steht und die ein Unternehmensleitbild sowie eine überdurchschnittliche Bewertung in den führenden Hotelbewertungsportalen vorweisen kann, ist allen Häusern gemein.

„Sleep Green“-Geschäftsführerin Astrid Späth nennt einen weiteren Vorteil für die Mitglieder – die Synergieeffekte: „Jedes Haus kann von der ‘grünen Erfahrung‘ der anderen profitieren.“ Als nächstes ist die Neuaufnahme von weiteren zehn vorbildlichen Umwelthotels geplant.

Zur Kooperation gehören in Österreich: Boutiquehotel Stadthalle (Wien), Hotel zur Post (Salzburg), Hotel Edelweiß (Wagrain)
In Deutschland: Raphaelhotel Wälderhaus (Hamburg), Seehotel Wiesler (Titisee), Landhotel zur Post (Müllheim), Best Western Premier Hotel Victoria (Freiburg/Breisgau), Derag Livinghotel Campo dei Fiori (München) und das B&O Parkhotel (Bad Aibling)
In Italien: Hotel Vigilius (Bozen)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *