Close

May 1, 2013

Herods Dead Sea Hotel – Andreas Neudahms jüngstes Designprojekt hat in Israel eröffnet

(Tel Aviv/Israel, 01, Mai 2013) Mit dem Herods Dead Sea hat Mitte April seit Langem wieder ein Luxushotelprojekt am Toten Meer eröffnet. Der international renommierte Interior Designer Andreas Neudahm gestaltete in enger Zusammenarbeit mit David Fattal, CEO und Gründer der Fattal Hotels, das jüngste Aushängeschild der israelischen Topmarke Herods. Das ehemalige Sheraton Hotel verwandelte der deutsche Design-Experte in einen Palast aus Mosaik und Marmor.

Eigentümer Fattal wollte mit dem Herods Dead Sea eine zeitgemäße Mischung aus Orient und Okzident. Andreas Neudahm setzte seine Vision um und erschuf einen prachtvollen Palast mit modernem Design. Die gelungene Mischung spiegelt sich nicht nur im Stil und Farbkonzept aus Türkis, Weiß und Goldtönen wider, sondern auch in ausgeklügelten Details rund um das Leitthema Salz. Die Design-Capriccios begegnen den Hotelgast allerorts: Andreas Neudahms Begeisterung für die schimmernden, zarten Salzkristalle des Toten Meeres sind an den Lampen der Lobby, an den Tischaccessoires des Restaurants bis hin zu den Räumlichkeiten des Spas optisch und haptisch erlebbar.

Zwei Mal pro Monat fliegt der Deutsche nach Tel Aviv, wo er eines seiner internationalen Designbüros betreibt. Wenn man ihn nach dem schönsten Ort in Israel fragt, schwärmt er sofort vom erhabenen Anblick des Toten Meeres. Das luxuriöse Herods Dead Sea Hotel stellt für ihn sowohl in planerische Hinsicht als auch in der Umsetzung der luxuriösen Gastansprüche einen Höhepunkt seiner bisherigen Karriere dar. Das Fünf-Sterne-Hotel wurde bereits vor dem Soft-Opening am 14. April als exklusivstes Haus der Region gehandelt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *