Close

May 1, 2013

Schlosshotel Kronberg: Umbau der Schlossküche abgeschlossen – Modernste Technik zur Optimierung der Arbeitsabläufe und Qualitätssteigerung

(Kronberg bei Frankfurt am Main, 01. Mai 2013) Das Schlosshotel Kronberg ist eines der außergewöhnlichsten Hotels in Deutschland. Es wurde 1893 nach den Wünschen von Victoria Kaiserin Friedrich als Ihr persönlicher Wohnsitz in Gedenken an Ihren Mann, Kaiser Friedrich III. unter dem Namen Schloss Friedrichshof errichtet. Anfang des Jahres fanden im Hotel und in der Schlossküche sehr umfangreiche Umbau- und Renovierungsmaßnahmen statt, um den Gästen auch weiterhin hohes Niveau zu bieten und ein besonderes Fine-Dining Erlebnis zu bescheren.

„Meine Familie sieht in der durchgeführten Sanierung der Küche einen wichtigen Schritt das Schlosshotel Kronberg zu einem der führenden Häuser in Deutschland zu machen“, erklärt Prinz Donatus von Hessen, Geschäftsführer der Hessischen Hausstiftung. Dazu wurde die Schlossküche vollständig entkernt und mit der modernsten Kücheneinrichtung ausgestattet, um dem Küchenchef Oliver Preding und seinem Team ein optimales Arbeitsumfeld zu geben.

„Wir glauben, dass diese Küche Ihres Gleichen in Deutschland sucht“, sagt Hoteldirektor Franz Zimmermann. Die Generalsanierung des Küchenbereiches hatte die Umwandlung der bisherigen Räumlichkeiten in eine voll funktionsfähige Bankett- und À-la-Carte Küche zum Ziel. Dadurch soll eine Optimierung der Arbeitsabläufe und eine Qualitätssteigerung bewirkt werden.

„Wir haben einen tollen Teamspirit in der Küche,“ sagt Küchenchef Oliver Preding über seine Mannschaft und sich. „Die neu gestalteten Arbeitsbereiche werden auch uns als Restaurantteam helfen, die hohen Standards zu erfüllen und unseren eigenen Erwartungen noch stärker gerecht zu werden,“ freut sich Restaurantleiter Arnaud Juillot mit seinem Kollegen aus der Küche. Durch seine langjährige Erfahrung und sein Know-How aus den Tätigkeiten in verschiedenen europäischen Fünf-Sterne-Hotels war Küchenchef Oliver Preding an der küchenspezifischen Ausstattung besonders involviert. Zusätzlich zur neuesten Technologie spielt natürlich auch die Optik eine Rolle. Die neue Küche im historischen Raum ist ganz in Edelstahl gehalten und fügt sich wunderbar in das freigelegte Rundgewölbe. Alles wirkt großzügig, offen und hell. Alle geschmacklichen Fragen der Umbaumaßnahmen wurden von der Familie von Hessen getroffen. Mit Hilfe von kompetenten Teams des Architekturbüros Meixner, Schlüter, Wendt aus Frankfurt und dem Küchenspezialisten Profil Gastronomie Planung + Innovation wurden die Vorstellungen und Visionen der neuen Küche perfekt umgesetzt.

„Die neue Küche wird besser organisiert sein und somit die Abläufe für das gesamte Team noch stärker vereinfachen. Meine Wünsche in der Ausstattung gingen in Richtung Gerätetechnik und Zusammenstellung der einzelnen Posten“, so Preding. Wichtig war ihm auch der Sichtkontakt zu allen Stationen, so dass man im Einzelfall unterstützen kann. Besonderheiten des 400m² großen Bereichs werden die Induktionskochfelder, eine klimatisierte Küche und eine getrennte Bankettproduktionsküche sein. Das besondere Highlight ist aber der Chef´s Table: „Generell werden wir für unsere Gäste öffentlicher, weil sie die Möglichkeit haben, dem Küchenteam hautnah und live bei ihren vielfältigen Aufgaben über die Schulter zu blicken“, so Hoteldirektor Franz Zimmermann. „Herstellung und Verarbeitung von hochwertigen Produkten machen die Qualität der Speisen aus, und das wollen wir dem Gast in der neuen Schlossküche eindrucksvoll vor Augen führen“.

Hightech meets Historie auf höchstem Niveau kann man in diesem Fall gern wörtlich nehmen, und darauf ist man besonders stolz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *