Close

May 21, 2013

Imex Frankfurt eröffnet mit positiven Geschäftsaussichten

(Frankfurt am Main, 21. Mai 2013) Die internationale Leitmesse für die Incentive-, Meeting und Eventbranche Imex hat heute in Halle 8 der Messe Frankfurt ihre Tore eröffnet. Die Organisatoren konnten eine gestiegene Zahl an neuen Ausstellern vermelden, während eine Reihe von Stammausstellern ihre Stände gegenüber dem Vorjahr deutlich vergrößert haben. Zuwächse gab es auch bei den vorab vereinbarten Gesprächsterminen zwischen Ausstellern und Einkäufern, die über das Online Diary-System der Imex registriert wurden.

Imex Frankfurt eröffnet mit positiven Geschäftsaussichten

Imex Frankfurt eröffnet mit positiven Geschäftsaussichten

Mehr als 30 Stände auf der diesjährigen Imex repräsentieren Unternehmen oder Destinationen, die zum ersten Mal oder nach einer Pause wieder dabei sind – darunter Chile, Gibraltar, Memphis, Montenegro und die Ukraine. Zu den neuen Ausstellern aus der Hotellerie zählen Thistle & Guoman Hotels, Kerzner International, Orient Express Hotels, Prestige Hotels sowie Titanic Resorts & Hotels. Zu den Airlines, die auf der Imex 2013 erstmals ausstellen, gehören Avianca Airlines, oneworld Airline Alliance und Omni Air International. DoubleDutch, Visimmo 3D GenieMobile und Zenvoy sind nur einige Beispiele für die Gruppe von Ausstellern aus dem Technologiebereich – die größte, die es jemals auf der Imex gab.

Mehr als 15 Prozent der Imex-Stammaussteller haben in diesem Jahr eine größere Ausstellungsfläche gebucht – über ein Drittel von ihnen um mindestens 30 Prozent Fläche. Beispiele sind Bahrain, das Estonian Convention Bureau, Deutschland unter dem Dach des GCB German Convention Bureau e.V., Marokko, Polen, Puerto Rico, Panama, Qatar und Neuseeland. Mit San Francisco, Texas, Visit Florida und Washington, die sämtlich ihre Stände vergrößert haben, haben die USA ihre Präsenz auf der Imex weiter ausgebaut.

Mehrere neue Gruppen besuchen im Rahmen des Hosted Buyer-Programms die Imex 2013: Accor USA und Kanada, Body & Soul South Africa, Carlson Rezidor Asia, IHG India, Mövenpick Korea und Vereinigte Arabische Emirate sowie Kerzner International. Die Marriott Hotels bringen drei neue Hosted Buyer-Gruppen aus St. Petersburg, Japan und Kasachstan zur Imex. Insgesamt werden 4.000 geladene Top-Einkäufer erwartet.

Ray Bloom, Chairman der IMEX Group, unterstrich während der Eröffnungsveranstaltung der Imex, wie wichtig es sei, dass die Politik über die Anliegen der Meeting-, Incentive-, Kongress- und Eventbranche (MICE) informiert sei und diese unterstütze. Philippe Fournier, Präsident des Joint Meetings Industry Coucil (JMIC), nahm dieses Thema auf: Vor den voll besetzten Zuschauerrängen – im Publikum waren auch Minister und andere politische Vertreter – sagte er: „Es war immer klar, dass unsere Branche die umgebenden wirtschaftlichen Bedingungen unmittelbar reflektiert. Im Laufe der letzten Jahre haben wir jedoch erkannt, dass wir verstärkt auch die andere Seite dieser Beziehung betrachten sollten – denn die MICE-Branche selbst formt langfristig tatsächlich den Zustand der Wirtschaft.“

Neues Event für Veranstaltungsplaner aus Unternehmen
Verschiedene neue Initiativen – sowohl in der Messehalle als auch im Frankfurter Stadtgebiet – sind in diesem Jahr neu bei der Imex. Am gestrigen Montag, dem 20. Mai 2013, fand erstmals ein neues Event für MICE-Planer aus Unternehmen statt: An der Veranstaltung „Exclusively Corporate @ Imex“ nahmen mehr als 70 Einkäufer aus dem Corporate-Sektor teil und erlebten einen Tag mit Weiterbildung, Networking und Gesprächen am Runden Tisch. Gastgeber des neuen Events war das Hotel Villa Kennedy. Der Hauptteil der Veranstaltung wurde live als Webcast im Internet übertragen – ebenfalls eine Neuerung bei der Imex 2013, die der Sponsor London & Partners (früher Visit London) ermöglicht hat.

An einem anderen Ort in Frankfurt stellte die IMEX gestern ihr anhaltendes Engagement in Sachen soziale Verantwortung (CSR) auf lokaler Ebene mit einem „Giving-Back Projekt“unter Beweis. Eine 15-köpfige MICE-Gruppe – bestehend aus internationalen Imex -Besuchern, Ausstellern und Vertretern des Imex -Teams organisierte für das Obdachlosenheim „Lichtblick“ ein Mittagessen, bei dem erst tatkräftig gekocht und anschließend gemeinsam mit der gesamten Gruppe „geluncht“ wurde. Sponsor der Aktion war das Sheraton Frankfurt Congress Hotel, das alle Zutaten gespendet hat. Zudem nahm der Chefkoch des Hotels an der Zubereitung des Essens teil. Für das kommende Jahr plant die Imex eine Ausweitung ihres CSR-Programms mit Möglichkeiten der Teilnahme an lokalen Projekten.

Weiterbildungsprogramm mit über 150 Veranstaltungen
Das Weiterbildungsprogramm der Imex hat in diesem Jahr erneut an Umfang gewonnen. Mehr als 150 Seminare, Workshops, „Lightening Learning Labs“ für Aussteller sowie informelle „Campfires“ für kleine Gruppen werden an verschiedenen Orten auf der Messe stattfinden – darunter das vom Convention Industry Council gesponserte „Inspiration Centre“, die „App Bar“, das „Sustainability Hub“ und der „Tech Tap“.

Neu auf der Imex 2013 – und mit dem Ziel entwickelt, ein derzeit im deutschen Veranstaltungsmarkt heiß diskutiertes Thema zu bearbeiten – ist die „Compliance Clinic“ von Veranstaltungsplaner.de. In der deutschsprachigen „Klinik“ erhalten Besucher eine Fülle von Tipps und Ratschlägen rund um das Thema Compliance, Best Practice-Beispiele sowie Einblicke in mögliche künftige Entwicklungen.

Als Reaktion auf das Feedback der Teilnehmer im letzten Jahr hat die Imex für 2013 eine weitere Neuerung eingeführt: ein „Networking Hub“ in der Messehalle. Es steht sowohl für vorab terminierte als auch für ungeplante Netzwerk-Aktivitäten zur Verfügung, darunter formal-informative Veranstaltungen ebenso wie spaßbetonte „Ice-Breaker“-Sessions. Das Hub wird zudem eine Reihe von Wohlfühl-Angeboten beherbergen, die Körper und Geist während der dreitägigen Messe fit halten sollen.

Zu den weiteren nützlichen Innovationen für 2013 zählen eine kostenfreie, mit Solarenergie betriebene Ladestation für Mobiltelefone – gesponsert von Serbien – sowie ein neues „Research Pod“, in dem alle aktuellen Branchenstudien und Trend Reports gesammelt zu finden sind. An der „App Bar“ können Imex -Besucher in diesem Jahr mit Unterstützung von Fachleuten eine Reihe von branchenrelevanten Apps ausprobieren.

Für deutschsprachige Imex -Besucher hat das GCB gemeinsam mit der Redner-Agentur „Speakers Excellence“ in diesem Jahr erneut ein attraktives Weiterbildungsprogramm erarbeitet. Jeder der drei GCB-Seminartage widmet sich einem thematischen Schwerpunkt: Im Mittelpunkt des heutigen Tages (Dienstag, 21. Mai 2013) steht das Thema Compliance. Am morgigen Mittwoch richtet sich der Fokus auf Fragen und Antworten rund um Social Media-Kanäle. Am Donnerstag bietet das GCB Workshops zum Thema persönliche Entwicklung und Erfolg an. Deutschsprachige Imex-Gäste können zudem heute an Führungen durch die Messehalle teilnehmen: Das Unternehmen für Live-Kommunikation Domset lädt zu den zwei Thementouren „Neue Event-Trends“ oder „Spannende neue Destinationen und Orte“.

Neu: „Imex Live“ – auch aus der Ferne dabei sein
Für diejenigen aus der MICE-Branche, denen der Besuch der Messe in Frankfurt nicht möglich ist, hat die IMEX einen weiteren neuen Service entwickelt: „Imex Live“. Die neue Online-Plattform, die über die Homepage www.imex-frankfurt.com erreichbar ist, bietet Nutzern von jedem Punkt der Welt aus Einblicke in den Messealltag – zum Beispiel mittels Video-Interviews oder einer Webcam. „Imex Live“ wird zudem als zentrale Plattform für sämtliche Twitter-Meldungen und Online-Fotogalerien dienen. Das neue Angebot wird von London & Partners gesponsert und wurde vom niederländischen Unternehmen HCIBS entwickelt.

Accor erreicht mit 2.000 Konferenz- und Veranstaltungshotels einen neuen Meilenstein
Die Anzahl der Accor Hotels mit Konferenzmöglichkeiten wächst stetig und wird durch die starke Expansion des Konzerns unterstützt. Auf der Imex in Frankfurt am Main verkündete Accor heute seinen neuen Meilenstein – ein Netz von 2.000 Konferenz- und Veranstaltungshotels. Mit 250 geplanten Hoteleröffnungen bietet Accor Geschäftsreisenden und Konferenzplanern bis zum Jahr 2015 Konferenzmöglichkeiten in 2.250 Hotels.

Der Konzern verfügt in den wichtigsten Geschäftszentren, Innenstädten, Flughäfen und beliebtesten Reisezielen über mehr als 10.400 Konferenzräume in 90 Ländern. Die neuesten Hoteleröffnungen mit Konferenzmöglichkeiten sind das Sofitel Al Khobar The Corniche in Abu Dhabi, Pullman Dubai Deira City Centre, Pullman London St Pancras, Pullman Jakarta Central Park, MGallery Carlton Lyon, Novotel Sofia, Novotel Lyon Confluence und Mercure Rosa Khutor Hotel in Sotschi.

Accor ist in Europa, dem Nahen Osten und Afrika Marktführer bei Konferenzen und Veranstaltungen und verfügt über 1.400 Hotels mit Konferenz- und Veranstaltungsmöglichkeiten sowie 7.000 Konferenzräume. Allein im letzten Jahr wurden über 180.000 Veranstaltungen organisiert.

Neue Tagungsmöglichkeiten werden vor allem in Märkten mit einem hohen Wachstum eröffnet: 64 Prozent im asiatisch-pazifischen Raum, elf Prozent in Lateinamerika und sechs Prozent in Afrika und im Nahen Osten. Zu den neuen Flagship-Hotels gehören das Sofitel Dubai The Palm Resort & Spa, Sofitel So Singapur, Pullman Saigon Centre und Novotel Moscow City.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *