Close

May 23, 2013

Tourismus Österreich in der Analyse – Tourismusberater Manfred Kohl im Interview bei HOTELIER TV

(Wien, 23. Mai 2013) Er gilt als Pionier der österreichischen Tourismusberatung und auch als Spezialist, wenn es um Betriebsübergaben geht: Nun überträgt Manfred Kohl selbst die operative Geschäftsführung in Österreich an langjährige Wegbegleiter und konzentriert sich künftig auf die Geschäftsführung der Kohl & Partner Holding. Seinen Kunden bleibt er als Strategieberater weiterhin treu, seiner neuen Geschäftsführung wird er in den nächsten Jahren ebenfalls beratend zur Seite stehen.

Manfred Kohl überträgt die operative Geschäftsführung an langjährige Wegbegleiter: (von links) Manfred Kohl, Gernot Memmer, Claudia Kohl, Erich Liegl

Manfred Kohl überträgt die operative Geschäftsführung an langjährige Wegbegleiter: (von links) Manfred Kohl, Gernot Memmer, Claudia Kohl, Erich Liegl

Im Interview „Tourismusstimme der Woche“ reflektiert Kohl Veränderungen im Beratungsgeschäft und konstatiert, dass das „Modell Österreich“ im internationalen Tourismus-Business sehr gefragt ist. Gleichzeitig warnt Kohl, dass trotz österreichweiter Nächtigungsrekorde zuletzt in der Winter-Saison, individuelle Betriebs- und Bilanzergebnissen der Tourismusunternehmen oftmals eine andere Sprache sprechen. Tatsächlich trenne sich auf Betriebsebene zunehmend Spreu von Weizen, die gut geführten Unternehmen würden überproportional gewinnen, der Rest weiter an Boden verlieren.

Kohl lässt Spezialisten ans Ruder
Er gilt als Pionier der österreichischen Tourismusberatung und auch als Spezialist, wenn es um Betriebsübergaben geht: nun überträgt Manfred Kohl selbst die operative Geschäftsführung in Österreich an langjährige Wegbegleiter und konzentriert sich künftig auf die Geschäftsführung der Kohl & Partner Holding. Seinen Kunden bleibt er als Strategieberater weiterhin treu, seiner neuen Geschäftsführung wird er in den nächsten Jahren ebenfalls beratend zur Seite stehen.

Kaum ein Name ist mit der österreichischen Tourismusberatung so eng verknüpft wie der von Manfred Kohl. In über 30 Jahren hat er eine kleine, auf seine Person zugeschnittene Pionierfirma aus Villach zu einem komplexen Beratungsunternehmen mit Standorten in Österreich, Südtirol, Deutschland, der Schweiz und Südosteuropa erweitert. „Kohl & Partner steht heute für lokale Kompetenz mit internationaler Erfahrung“, resümiert Manfred Kohl, „österreichisches Tourismus-Know How ist international sehr gefragt. Die Kunden interessiert am `Modell Österreich´ zum einen die mittelständische Struktur aus familiengeführten Betrieben; zum anderen die zweifellos erfolgreiche Art und Weise, wie Österreich seinen Tourismus organisiert und finanziert.“ Bei allem Erfolg sieht Manfred Kohl aber gerade für die heimische Freizeitwirtschaft in den nächsten Jahren große Herausforderungen: „Wir werden uns auf die Produktentwicklung konzentrieren müssen. Im Marketing sind wir schon recht gut aufgestellt, aber das allein reicht nicht. Es gilt das Profil zu schärfen und touristische Räume zu entwickeln, wo sich die Einheimischen wohl fühlen und die Gäste tolle Produkte vorfinden.“

In den letzten drei Jahrzehnten hat sich der Tourismus in Österreich und damit das Beratungsgeschäft stark verändert. „Früher kamen die Kunden zu mir und wollten wissen, wie sie `Forelle blau´ richtig kalkulieren. Heute sucht der österreichische Tourismus professionelle Beratung für spezialisierte Detailfragen, im Marketing, in der Preispolitik, vor allem aber in der strategischen Unternehmensführung“, erläutert Manfred Kohl. Mit dieser Nachfrage ist Kohl & Partner nicht nur gewachsen, sondern hat auch Kompetenz auf allen wesentlichen touristischen Ebenen aufgebaut: in den Destinationen, in den Betrieben, in der Infrastruktur. „Diese Spezialisierung in einer heute sehr komplexen Branche, verbunden mit starker lokaler Kompetenz und internationaler Sichtweise macht uns stark und bürgt für die Qualität von Kohl & Partner“, so der Tourismusberater. Dass nunmehr die operative Geschäftsführung in Österreich an Spezialisten und langjährige Wegbegleiter übertragen wird, ist für ihn eine logische Konsequenz der bisherigen Unternehmensentwicklung: „Wir sind partnerschaftlich organisiert, 49 Prozent der Anteile werden von langjährigen Mitarbeitern gehalten. Mit Erich Liegl, der seit 1988 bei uns ist, übernimmt ein ausgewiesener Hotelspezialist – mit Gernot Memmer, seit 2001 mit an Bord, ein Experte auf dem Gebiet der Destinationen das Ruder in der operativen Geschäftsführung.“ Claudia Kohl, die in der Unternehmensgruppe für Marketing und PR verantwortlich zeichnet, wird 2014 ebenfalls in die Geschäftsführung einziehen.

Manfred Kohl selbst bleibt Geschäftsführer in der Kohl & Partner Holding, dem Dach der Firmengruppe und wird weiterhin als Strategieberater tätig sein. „Hier sehe ich eine sehr schöne Aufgabe auch darin, die neue Geschäftsführung in den kommenden Jahren zu begleiten. Es wird daher ein fließender, eleganter Übergang sein“, ist Manfred Kohl überzeugt, der für das eigene Unternehmen immer noch vom heimischen Tourismus lernt: „Wir haben Top-Betriebe mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis – und ein Naturell, das für den Tourismus hervorragend geeignet ist!“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *