Close

May 30, 2013

Accor plant 150 neue Pullman Hotels – Hotelkonzept setzt auf Bleisure, Business & Leisure – Kernzielgruppe sind Gäste mit Fokus auf “Work hard, play hard”

(Paris, 30. Mai 2013) Accor will nicht nur Ibis: Mit der Super-Hotelmarke ist Europas führender Hotelkonzern stark im Economy-Segment. Nun soll der Fokus auf Upscale-Hotels gelegt werden. Die Zahl der Upscale- und Luxushotels mit Marken wie Sofitel, Pullman, MGallery und Grand Mercure soll von aktuell 300 auf rund 400 steigen – bis 2015.

Pullman Hotels - Werbekampagne Design Your Journey

„Upscale- und Luxushotels bilden ein Kernelement der Strategie von Accor. Die erfolgreiche Neupositionierung von Sofitel hat unsere Glaubwürdigkeit bei Kunden und Investoren in diesen Märkten weiter gefestigt. 2007 haben wir Pullman neu aufgelegt. Jetzt wurden die Identität und das Serviceangebot gründlich überarbeitet. So entstand eine einzigartige Marke in einem wettbewerbsintensiven Markt, die eine wichtige Funktion für das Erreichen unserer Ziele im Upscale- und Luxussegment hat, so Yann Caillère, der heutige CEO von Accor.

Zu Pullman gehören Hotels und Ressorts in den wichtigsten internationalen Geschäfts- und Touristikzentren in 23 Ländern. Das Netzwerk ist innerhalb von fünf Jahren auf 79 Hotels gewachsen; Ziel sind 150 Hotels von 2015 bis 2020 und 500 Häuser auf lange Sicht. Mit 15 Häusern in China befindet sich die Hälfte der Hotels derzeit im Asien-Pazifik-Raum. Damit ist China das Land mit den meisten Pullman Hotels. Im Jahr 2012 verzeichnete das Pullman Netzwerk ein nie dagewesenes Wachstum: Knapp 20 neue Häuser kamen zum Netzwerk hinzu, insbesondere in großen Hauptstädten, darunter London, Bangkok, Neu-Delhi und Sydney. Dieses dynamische Wachstum wird 2013 fortgesetzt. Pro Monat wird mindestens ein neues Hotel eröffnet, darunter die jüngste Eröffnung der Häuser in Phuket, Dubai, Melbourne und Hanoi.

„Unsere Expansion konzentriert sich auf die Stärkung unserer Position in Europa, die Eröffnung von Hotels in stark wachsenden Regionen, insbesondere Russland und Lateinamerika, und auf unser Wachstum im Asien-Pazifik-Raum”, sagte dazu Christophe Vanswieten, Chief Operating Officer Pullman Europe. Und weiter: “In Europa werden wir im Juni unser erstes Hotel in Brüssel eröffnen – das 80. Haus innerhalb des Netzwerks und das 24. Land, in dem Pullman vertreten ist. Auch in Paris führen wir derzeit ein beispielloses Projekt durch: die Renovierung unserer fünf Häuser über einen Zeitraum von 30 Monaten bis Ende April 2014, die mit der sinnbildlichen Renovierung des Pullman Paris Tour Eiffel enden wird.“

Die Aurichtung der Hotelmarkle Pullman wird unter dem Begriff „Bleisure“ zusammengefasst, eine Kombination aus den Wörtern „Business“ und „Leisure“. Dazu soll eine angenehme Atmosphäre ganz nach dem Motto „Work hard, Play hard” geschaffen werden.

Christophe Pillet hat dem Hotelempfang ein neues Gesicht gegeben und eine Rezeption mit hohem Wiedererkennungswert und einem Sessel entworfen, der von den Sitzen in Zügen inspiriert wurde und an Pullmans Wurzeln im Eisenbahnbereich erinnert. Mathieu Lehanneur hat für die Lobby einen Globus gestaltet, der das kosmopolitische Wesen der Marke verkörpert. Außerdem hat er Elemente für Tagungen erschaffen, welche die neue Herangehensweise an einen Hotelaufenthalt widerspiegeln. Dazu zählt ein Konferenzraum, in dem das Motto „Work hard, Play hard” voll und ganz zum Tragen kommt. Der Tisch im Tagungsraum wurde wie ein Pokertisch gestaltet, es gibt einen etwas privateren Bereich für lockere Gespräche oder Pausen, ein Kuriositätenkabinett und vieles mehr. Diese Elemente regen die Kreativität an und greifen zudem die hoteleigenen Codes wieder auf.

Pullman plant auch die Sammlung zeitgenössischer Kunst, zunächst in Paris, London und Brüssel. Diese Sammlung soll den Multikulturalismus, der fest in der DNA von Pullman verankert ist, zum Ausdruck bringen. Dank der Partnerschaften mit nationalen und internationalen Künstlern wird in den Hotels zeitgenössische Kunst in permanenten oder temporären Ausstellungen gezeigt werden. Der Modedesigner Martine Sitbon hat eine spezielle Bekleidungslinie für die Pullman Teams entworfen. Diese Kollektion entspricht dem Wunsch der Marke, Professionalität und Style auf einen Nenner zu bringen. In jedem Haus hat man außerdem mit renommierten Innenarchitekten zusammengearbeitet, wie Didier Rey, Jean-Philippe Nuel, Marcello Julia, Harald Klein, Didier Gomez und Isabelle Miaja.

Mit “CuisinMotion by Pullman” verfolgt die Marke einen modernen Ansatz, bricht mit traditionellen Essens- und Getränkestandards in Hotels und will ein eigenes kulinarisches Angebot für jedes Haus schaffen. Zu jeder nur erdenklichen Tageszeit hat der Gast in verschiedenen Gastronomiebereichen des jeweiligen Pullman Hotels die Möglichkeit, durch die besonderen hauseigenen Services die „Rund-um-die-Uhr“-Essensangebote und einzigartigen Konzepte in Anspruch zu nehmen: “Tapastry by Pullman” für lockere After-Work-Treffen; “Vinoteca by Pullman” und “Tea Deli by Pullman” für exotische Geschmackserlebnisse aus aller Welt und Open Kitchen, in der das Kochen zur Live-Show wird. In den Pullman Hotelrestaurants und -bars haben Interaktion und das Entdecken von Neuem oberste Priorität.

“Connectivity by Pullman” wurde entwickelt, um für die Gäste eine schnelle, mobile, intuitive und sichere digitale Welt zu schaffen, die Spaß macht und gleichzeitig effizient ist. Das Konzept ist im gesamten Hotel verfügbar, von der Lobby bis zum Swimmingpool, und besteht aus einer kostenlosen Highspeed Wi-Fi-Internetverbindung und einem einheitlichen Entertainment-Gerät (TV, Smartphone und Tablet-PCs werden in einer einzigen Anwendung synchronisiert). In ausgesuchten Bereichen und Räumen steht dank der Partnerschaft mit Microsoft und Samsung Equipment der neuesten Generation zur Verfügung. Bei Pullman gestaltet sich der Zugang zu und die Nutzung von allen Technologien für die Gäste einfach und schnell.

Werbekampagne „Design Your Journey”
Um der neuen Positionierung ein Gesicht zu verleihen, hat Pullman die DDB (DDB Paris und Marie-Louise Agencies) mit einer neuen Werbekampagne beauftragt, welche die Herangehensweise und den Designgedanken der Pullman Hotels und Ressorts herausstellt. Um eine kultivierte Atmosphäre zu schaffen und der Kampagne eine unverkennbare Identität zu verleihen, wurden die Fotos vom britischen Fotografen Nick Meek realisiert und eine neue Werbebotschaft entwickelt: „Design Your Journey”. Die Werbekampagnen (Plakate, Printmedien und Internet) werden 2013 und 2014 gestartet.

0 Comments on “Accor plant 150 neue Pullman Hotels – Hotelkonzept setzt auf Bleisure, Business & Leisure – Kernzielgruppe sind Gäste mit Fokus auf “Work hard, play hard”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *