Close

June 21, 2013

Geniale Erfindung für die Gastronomie: Kaffee per SMS bestellen – Start für Textpresso – Video bei HOTELIER TV

(Seattle/USA, 21. Juni 2013) Die Espresso-Maschine von Zipwhip macht Kaffeegenießern das gewünschte Heißgetränk, das sie vorab per SMS der Maschine zusenden. Das Cloud-Text-Unternehmen ZipWhip kombiniert eine Raspberry-Pi-Leiterplatte mit einer Espresso-Maschine. User schicken eine SMS mit dem Inhalt “Kaffee” oder einem anderen koffeinhaltigen Heißgetränk und die Maschine bereitet dieses im Nu zu. Sehen Sie dazu ein Erklär-Video bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net

Geniale Erfindung für die Gastronomie: Wie Gäste per SMS ihren Kaffee bestellen können (Foto: pixelio.de/Jungfernmühle)

Geniale Erfindung für die Gastronomie: Wie Gäste per SMS ihren Kaffee bestellen können (Foto: pixelio.de/Jungfernmühle)

Doch damit nicht genug: Das Gerät retourniert sogar eine SMS und teilt dem Sender mit, dass es den Befehl verstanden hat und gerade dabei ist, diesen auszuführen. Schließlich kommuniziert es dem User, wie viel Zeit es für die Ausführung des Befehls in Anspruch genommen hat. Auf der Homepage der Firma werden den Interessierten die nötigen Schritte gezeigt, um sich selbst einen derartigen automatischen Kaffee-Kellner zusammenzubauen.

Gastronomie kann profitieren
“Diese Kaffeemaschine ist im persönlichen Hausgebrauch vielmehr eine Spielerei, da man sie mit dem Mobiltelefon verbinden kann. Ich teile sie jedoch derselben Kategorie wie Apps zu – den Großteil dieser braucht man nicht, aber man hat sie trotzdem, weil sie Spaß machen”, erklärte Branding-Berater Christian Mikolasch von der Marketingagentur Brand Big Bangs gegenüber der Nachrichtenagentur Pressetext.

Im Gastronomiebereich könnte die Maschine hingegen sehr wohl als zeitsparender, dienlicher Assistent fungieren. “Wenn die Kellner eine größere Bestellung aufnehmen und das Gerät diese im selben Moment automatisch ausführt, kann das schon hilfreich sein. Die Kellner können die Getränke sofort mitnehmen und servieren”, so der Experte.

Zeitgeschaltete Haushaltsgeräte erleichternd
Derartige Innovationen kommen Mikolasch zufolge ohnehin auf den Markt, weil sie dementsprechend angetrieben werden. Ob die Menschen diese brauchen, ist eine andere Frage. “Auch Apps, Tablets und Mobiltelefone sind eher eine Spielerei als eine Notwendigkeit. Lebenserleichternd sind sie nur teilweise”, ergänzt er. Zeitgeschaltete Haushaltsgeräte wie eine Kaffeemaschine, die um die voreingestellte Zeit 05:30 Uhr das Getränk zubereitet, während der Nutzer noch schläft, sei schon zeitsparend.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *