Close

December 12, 2013

Sommer 2014: Urlaub in Hotels wird teurer – Zeitkorridor der Sommerferien verkürzt – Dehoga befürchtet überfüllte Urlaubsorte

(Berlin, 12. Dezember 2013) Urlaub in Deutschland wird im Sommer 2014 womöglich teurer: Der auf 71 Tage verkürzte Zeitkorridor für die Sommerferien wird nach Dehoga-Prognose zu höheren Zimmerpreisen führen. “Die Übernachtungsbetriebe werden höhere Preise verlangen müssen. Die Zimmer könnten sie in dem Zeittraum zwei- bis dreimal verkaufen”, sagte Dehoga-Chefin Ingrid Hartges dem “Hamburger Abendblatt”.

Sommerferien: 2014 könnten die Hotels teurer werden, da sich die Ferienzeiten der Bundesländer mehr überschneiden und Urlaubsorte überfüllt werden könnten

Sommerferien: 2014 könnten die Hotels teurer werden, da sich die Ferienzeiten der Bundesländer mehr überschneiden und Urlaubsorte überfüllt werden könnten

Der Zeitkorridor für die Sommerferien sollte von der Kultusministerkonferenz dauerhaft auf 80 bis 85 Tage festgelegt werden, so ihre Forderung. Die drei bevölkerungsreichsten Länder sollten sich zudem absprechen, dass sich ihre Ferien allenfalls nur gering überschneiden. “Die Kultusminister haben offenbar keine Ahnung von wirtschaftlichen Zusammenhängen. Der nächste Sommer wird katastrophale Auswirkungen auf den Urlaubstourismus haben”, so Frau Hartges. Befürchtet werden lange Staus auf den Autobahnen, übervolle Züge und überfüllte Ferienorte.

Im Sommer nächsten Jahres ist der Zeitkorridor für die Sommerferien um zwei Wochen verkürzt. Der ersten Ferientag ist am 07. Juli in Nordrhein-Westfalen, der letzt am 15. September in Bayern. Die Kultusminister der Bundesländer legen die Ferienzeiten Jahre im voraus fest – Änderungen sind erst wieder ab 2018 möglich. Einig sein man sich, dass die Sommerferien dann nicht mehr so dicht gedrängt sein sollen, berichtet das “Hamburger Abendblatt”. Wie hoch die befürchteten wirtschaftlichen Verluste durch mehr Ferienzeiten-Überschneidungen sein könnten, bleibt abzuwarten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *