Close

January 31, 2014

Noch ein “Hotelier des Jahres” ausgerechnet aus Hamburg? Reiseportal kurzurlaub.de vergreift sich an geschütztem Markenbegriff

(Hamburg, 31. Januar 2014) Die Pressemitteilung klingt interessant: “Hotelier des Jahres kommt aus Hamburg – Jochen Zillert, Direktor des Holiday Inn jetzt offiziell ausgezeichnet”. Jochen Zillert ist “Hotelier des Jahres”? Wurde der von der “AHGZ” vergebene Branchen-Oscar nicht vor wenigen Tagen an Ingo C. Peters, Chef des Fairmont Hotels Vier Jahreszeiten Hamburg, vergeben?

Kurzurlaub.de - Hotelier des Jahres 2014 Jochen Zillert

Tatsächlich will das Schweriner Reiseportal kurzurlaub.de den geschützten Markenbegriff für sich reklamieren – und gab ausgerechnet nur einen Tag nach der Berliner “AHGZ”-Gala eine eigene Pressemitteilung zur Preisverleihung heraus. Was die Führung des Portalbetreiber Super Urlaub oHG dabei offenbar nicht bedacht hat, ist die Tatsache, dass “AHGZ Hotelier des Jahres” bzw. “Hotelier des Jahres” seit vielen Jahren als Wortmarke sowie als Wort-/Bildmarke geschützt ist. Die veröffentlichte Pressemitteilung dürfte nun Folgen haben.

Markenschutz Hotelier des Jahres

Als geradezu unglücklich kann man den missglückten Versuch der Titulierung für den geehrten Hotelier bewerten: Jochen Zillert, Direktor des Holiday Inn Hotels in Hamburg. Er sei unter 3.000 Konkurrenten ausgewählt worden und werde “für seine aufopferungsvolle Arbeit mit dem begehrten Award der Hotellerie ausgezeichnet”, so das Kommuniqué von kurzurlaub.de. Zillert’s Verdienste sind unbestritten und die Begründung für eine Auszeichnung glaubhaft: Er führe ein Hotel, “das mit hoher Effizienz arbeitet, dabei aber nie die Individualität verliert. Die durchschnittliche Belegung beträgt traumhafte 80 Prozent.”

Nach eigenen Angaben vergibt kurzurlaub.de die Auszeichnung “Hotelier des Jahres” jährlich. Aufgefallen ist das bisher nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *