Close

August 21, 2014

Sonne, Strand und Meer: Badeurlaub mit Abstand beliebteste Urlaubsform, gefolgt von Städtereisen und Wellnessurlauben – Auto bleibt Verkehrsmittel Nr. 1 für die Reise in den Urlaub

(Allensbach, 21. August 2014) Inzwischen haben alle Bundesländer Schulferien, und viele machen sich auf in den Süden. Der Badeurlaub in der Sonne ist mit Abstand die beliebteste Urlaubsart der Deutschen. 63 Prozent reizt diese Art des Urlaubs. Erst mit deutlichem Abstand folgen Städtereisen, die 49 Prozent der Bevölkerung gerne unternehmen, und Wellness-Urlaube. Jeweils rund ein Viertel der Bevölkerung findet Gefallen an Wanderurlauben sowie an Studien- oder Kulturreisen. Cluburlaube finden nur 13 Prozent der Bevölkerung reizvoll. Dies ermittelte nun das Institut für Demoskopie in Allensbach.

 

Dass der Weg in den Sonnen- bzw. Badeurlaub häufig mit Staus verbunden ist, hat auch mit der ungebrochenen Vorliebe für das Auto als Verkehrsmittel der Wahl auf dem Weg in den Urlaub zu tun. 62 Prozent derjenigen, die in den letzten zwölf Monaten eine Urlaubsreise gemacht haben, waren mit dem Auto unterwegs, 43 Prozent mit dem Flugzeug, 13 Prozent mit der Bahn.

Für die westdeutsche Bevölkerung lassen sich die für die Urlaubsreise genutzten Verkehrsmittel seit 1980 nachzeichnen. Damals wie heute sind die meisten Deutschen mit dem Auto in den Urlaub gefahren. Seit 1980 deutlich gewonnen haben Flugreisen, während Bahn und Bus für die Reise in den Urlaub an Bedeutung verloren haben. 1980 nutzten 22 Prozent der westdeutschen Urlaubsreisenden das Flugzeug, genau so viele wie die Bahn. Mit dem Bus erreichten 14 Prozent ihr Ziel. Seitdem hat sich der Anteil derjenigen, die mit dem Flugzeug in den Urlaub reisen, auf 44 Prozent verdoppelt, während sich der Anteil der Bahn- und Busreisenden deutlich verringert hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *