Close

April 27, 2020

#RestartGastro erst Ende Mai? Da bleiben viele auf der Strecke… Mehrwertsteuer-Senkung ist gut, aber reicht nicht aus!

Berlin, 27. April 2020 – Große Enttäuschung: Ausgerechnet Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ließ nun verlauten, dass eine Wiedereröffnung der Gastronomie nicht vor Ende Mai zu erwarten sei. Zuletzt hatte Söder sich für eine dauerhafte Senkung der Mehrwertsteuer auf sieben Prozent in der Gastronomie – also nicht nur auf zwölf Monate begrenzt, ausgesprochen.

Spitzenkoch Nelson Müller (41) kann sich nur schwer vorstellen, wie ein gastronomischer Betrieb überleben soll, wenn nur die Hälfte der Tisch besetzt werden darf. “Wenn man Mieter ist, muss man seine Miete bezahlen, und die ist darauf ausgelegt, dass ein Restaurant unter Volllast läuft”, sagte er der in Düsseldorfer “Rheinischen Post”. “Wenn ich das aber nicht herstellen kann, weil die Gesetzeslage eine andere ist, muss es dafür in irgendeiner Form eine Lösung geben.” Die Senkung der Mehrwertsteuer etwa sei längst überfällig und wichtig. “Aber ich glaube nicht, dass sich das damit alleine wieder gerade rücken lässt. Es muss nochmal eine weitere Hilfe geben”, so Müller weiter. Viele Lokale würden so auf der Strecke bleiben. Nelson Müller betreibt in Essen die Brasserie “Müllers an der Rü” und das Sterne-Restaurant “Schote”. Zudem tritt er als Fernsehkoch in mehreren Formaten im ZDF und bei Sky auf.

Bundesgesundheitsminister Spahn hatte zugegeben, dass Lockerungen nach Hygienekriterien erfolgen sollten – und nicht nach starren Regelungen wie 800 Quadratmeter Verkaufsfläche im Einzelhandel. Dies lässt sich auf Gastgewerbe übertragen: Kontaktloser Service und penible Hygiene sowie neue Einbauten wie zum Beispiel Spuckschutzwände gehören zu den erweiterten Maßnahmen im HACCP-Management; hierzu berichten wir noch gesondert.

Das Gastgewerbe will nun einheitliche Hygienemaßnahmen vorlegen, um eine raschere Lockerung zu erreichen. Bund und Länder wollen Anfang Mai darüber beraten. Einmal mehr wird deutlich, dass Sauberkeit und Hygiene in Hotellerie und Gastronomie erneut mit Argusaugen beobachtet werden, sowohl von der Politik als auch von Gästen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *