Close

April 29, 2020

Gäste sind noch vorsichtig, was Hygiene in der Gastronomie betrifft

Reicht der Abstand?

Berlin, 29. April 2020 – 63 Prozent der Deutschen wünschen sich, dass Restaurants wieder öffnen. Die Schließung von Freizeiteinrichtungen und die Absage von Großveranstaltungen hält eine Mehrheit jedoch für sinnvoll. Dies ist Ergebnis einer Umfrage von Health TV unter 1.200 Bundesbürgern.

72 Prozent der Befragten würden derzeit keine Konzerte, Diskotheken und Großveranstaltungen besuchen. 60 Prozent sprechen sich gegen Bar-, Club- und Kneipenbesuche aus. 58 Prozent würden derzeit nicht ins Kino, in die Oper, ins Konzerthaus oder ins Theater gehen.

Bei Restaurants ist das Bild ein anderes: 39 Prozent befürworten eine Öffnung, wenn Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. 24 Prozent würden Restaurants auch dann besuchen, wenn die Einhaltung nicht gewährleistet ist. 37 Prozent sprechen sich gegen eine Öffnung aus.

Mund-Nasen-Schutz (Foto: Anestiev/Pixabay)
Sieht so der Gästservice künftig aus? Pflicht von Mund-Nasen-Schutz für den Service wird kommen. (Foto: Anestiev/Pixabay)

38 Prozent der Befragen glauben, dass die bestehenden Kontakt- und Besuchsverbote nicht sinnvoll sind, da sie die Verbreitung des Virus nicht eindämmen. Für weitere 20 Prozent machen die Verbote keinen Sinn, weil sie ohnehin nicht eingehalten werden. 43 Prozent stimmen jedoch der Aussage zu, dass Kontakt- und Besuchsverbote die Infektionsgefahr reduzieren.

Einen Mund-Nasen-Schutz beim Einkaufen, in Bus oder Bahn lehnen 34 Prozent der Befragten ab – egal ob freiwillig oder verpflichtend. 26 Prozent halten einen freiwilligen Mund-Nasen-Schutz für sinnvoll. 31 Prozwent befürworten die Maskenpflicht. Unter der Voraussetzung, dass Mund-Nasen-Schutz-Masken von Supermärkten, Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln zur Verfügung gestellt werden, sind weitere neun Prozent der Befragten für die Trage-Pflicht.

Öffnung von Schulen und Friseuren kommt gut an
Die generelle Öffnung von Schulen halten 44 Prozent der Umfrage-Teilnehmer für sinnvoll. Zusätzliche 32 Prozent sind dafür, wenn Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Gegen eine Öffnung sprechen sich 21 Prozent der Befragten aus. Der Rest macht die Befürwortung von bestimmten Bedingungen abhängig, z. B. dem Alter der Schüler oder den Fallzahlen der Infizierten.

Friseure dürfen ab dem 4. Mai wieder öffnen. Elf Prozent der Befragten halten davon nichts. 27 Prozent befürworten eine Öffnung – auch ohne Einhaltung von Auflagen. 42 Prozent sind für einen Mund-Nasen-Schutz bei Friseuren und Kunden. 14 Prozent reicht es, wenn nur Friseure eine Maske tragen. 34 Prozent der Umfrage-Teilnehmer fordern einen Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Stühlen. 33 Prozent wünschen sich eine Möglichkeit der Handdesinfektion.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *