Close

June 8, 2020

Dehoga braucht neues Denken: Austritt!

Hotel Haffhus Ueckermünde

Ueckermünde, 08. Juni 2020 – Der schlagzeilenträchtige Austritt aus dem Dehoga sorgt für Diskussionen: Das Hotel Haffhus in Ueckermünde hatte ein “Auszeit” vom Arbeitgeberverband in Mecklenburg-Vorpommern erklärt, um so “ein Zeichen für notwendiges neues Denken im Verband” setzen zu können.

In der Erklärung heißt es u.a.: “Die Frage nach dem Sinn der Mitgliedschaft stellten wir uns umso öfter nach dem großen Jubiläum des Verbandes im Dezember 2015. In bester Feierlaune blickte man aus dem eigenen Fenster auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück. Das zu einem Zeitpunkt, wo die Mitarbeiter- und Auszubildendensituation schon fast unerträglich geworden war. Ja, wir müssen zugeben oft genug auch selbst blind gewesen zu sein, aber zum Glück nicht zu spät haben wir den wirklichen Wert (nicht nur) unserer Mitarbeiter erkannt. Nicht umsonst gibt es bei uns schon seit Jahren übertarifliche Bezahlung und mitarbeiterfreundliche Arbeitszeiten, an die sich nicht zuletzt auch ein Gast gewöhnen muss.”

Und weiter heißt es: “Es ist lobenswert, dass der Dehoga in der aktuellen Lage eine App an den Start gebracht hat, die die zur Zeit notwendige Anmeldung im Restaurant vereinfacht. Aber das ist auch das einzige digitale Signal, was wir in den letzten Jahren empfangen haben. Der digitale Meldeschein im Entbürokratisierungsgesetz wurde im vergangenen Jahr als Erfolg gefeiert, in Wirklichkeit ist er ein echter Rohrkrepierer.  Immer wieder wurde in den Corona-Schutzstandards auf einen möglichst kontaktlosen Check-in hingewiesen, aber gesetzeskonform wird er in Mecklenburg-Vorpommern praktisch nicht umgesetzt.”

Dehoga-Forderung: Mindestlohn nicht erhöhen… Falsches Signal!

Heftige Kritik aus den eigenen Reihen hatte sich der Dehoga-Bundesverband mit seiner Forderung nach einer Aussetzung der Mindestlohnerhöhung eingehandelt. Selbst der Chefredakteur der “AHGZ”, Rolf Westermann, kommentierte dies trocken als “falsches Signal“: “Es raubt Zukunftschancen der Schwächsten. Und es ist das Gegenteil von Wertschätzung.” 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *