Close

August 7, 2020

20 Jahre im Hotel: So geht Hotelkarriere!

Daniela Berger

Dresden, 07. August 2020 – 20 Jahre im gleichen Unternehmen? Das ist heutzutage eine Seltenheit – insbesondere für die Hotellerie. Ein solches Jubiläum feiert in diesen Tagen Daniela Berger von den Achat Hotels, bei denen sie seit 2000 nur von zwei Mutterschutzzeiten unterbrochen unter Vertag ist. Derzeit ist Berger als Direktorin im Achat Hotel Dresden Altstadt sowie als Team Manager für ihr eigenes Haus und das Achat Hotel Dresden Elbufer tätig.

Achat Hotel Dresden Altstadt
Achat Hotel Dresden Altstadt

Damit ist die 42-Jährige fast von Anfang an dabei, denn das Hotelmanagement-Unternehmen mit Sitz in Mannheim wurde nur neun Jahre früher gegründet. “Bisher gab es für mich nicht den geringsten Anlass – und ich habe es auch nie in Betracht gezogen – die Achat Hotels als Arbeitgeber zu verlassen oder in eine andere Branche zu wechseln”, so Berger.

Ein Statement, auf das der Geschäftsführende Gesellschafter Philipp Freiherr v. Bodman zurecht stolz ist: “Mitarbeiter/innen wie Daniela Berger sind die tragenden Säulen unseres Unternehmens. Ihre Erfahrungen, das Wissen, der Einsatz, die Loyalität und letztlich auch Treue sind unbezahlbare Faktoren.”

Achat Hotel Dresden Elbufer
Achat Hotel Dresden Elbufer

Daniela Berger startete 2000 im damaligen Achat Comfort Dresden als Front Office Agent und stieg noch im gleichen Jahr zum Front Office Manager auf. 2013 folgte die Position als Acting Manager, 2015 übernahm sie als Direktorin die Leitung des inzwischen zum Achat Hotel Dresden Altstadt umfirmierten Hauses und ist seit 2016 als Team Manager für das Gebiet Dresden verantwortlich. “Meine Loyalität dem Unternehmen gegenüber ist geprägt durch Dankbarkeit für das entgegengebrachte Vertrauen und den vielen Chancen, die mir gleichzeitig geboten wurden. Achat gab mir viele Möglichkeiten, Dinge erst zu testen und auszuprobieren, bevor sich tatsächlich Strategien daraus entwickelt haben. Dies schätze ich ganz besonders an Achat als Arbeitgeber”, so die Jubilarin. “Ich bin mit Achat zu einer Gastgeberin gewachsen, die ihre Aufgabe und ihre Position mit dem Bewusstsein der Verantwortung professionell und mit Freude ausübt, jegliche Herausforderungen annimmt und Kritik als Chance wahrnimmt. Und vor allem: Wir sind ein ‚echt gutes‘ Team, für das ich gerne arbeite!”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *