Close

September 7, 2020

Er war stets der starke Mann bei Deutsche Hospitality: Wieder einmal führt Matthias Heck die Hotelgruppe – interimsweise und zum letzten Mal

Matthias Heck

Frankfurt/Main, 07. September 2020 – Er ist der wirklich starke Mann bei Deutsche Hospitality: Matthias Heck. Der langjährige Finanzvorstand wird im Oktober die Geschäfte interimsweise führen – wieder einmal, aber nun zum letzten Mal. Ende September scheidet CEO Thomas Willms aus, freiwillig. Und zum 1. November kommt dessen Nachfolger Marcus Bernhardt (zuvor bei Europcar, Rezidor und Steigenberger). Und erster Aebeitstag am 1.11. ist auch für Ulrich Johannwille, der Heck als CFO und Arbeitsdirektor ablösen wird; Heck geht in den Ruhestand.

Die (nötigen) Umbauarbeiten bei Deutsche Hospitality stehen unter verstärktem Druck der neuen Eigentümer aus China: Im November vergangenen Jahres hatte der ägyptische Tourismusunternehmer Hamed el-Chiaty den Frankfurter Konzern an die börsennotierte Hotelkette aus dem Reich der Mitte (5000 Hotels) veräußert. Insbesondere zu starre Strukturen und Kostenfaktoren bei der Marke Steigenberger gilt es weiter zu verschlanken und agiler zu machen.

Bei Deutsche Hospitality sind die Budgetmarke Intercity Hotels und die neuen Low-Budget-Hotels Zleep die hellsten Sterne am Himmel. Es bleibt spannend weiterhin zu beobachten, welche Fäden Aufsichtsratsvorsitzender André Witschi bei DH ziehen wird.

Marcus Bernhardt
Marcus Bernhardt

Der neue CEO Marcus Bernhardt kommt von der Europcar Mobility Group, wo er als Group Chief Commercial Officer von 2013 bis 2016 unter anderem die Bereiche Global Sales, E-Commerce, Revenue Capacity Management, B2B- und B2C-Sales, Partnerships und Global Franchise sowie die Kundenbetreuung und das Qualitätsmanagement verantwortet. Nach dem erfolgreichen Börsengang der Gesellschaft im Jahr 2015 wurde er 2017 zum Managing Director für das internationale Geschäft berufen, wo er die Expansion via Franchise und Allianzen maßgeblich beeinflusste. Der Hotelbranche ist der gebürtige Schweizer seit vielen Jahren durch verschiedene Führungspositionen verbunden. Für die Steigenberger Hotels AG war Marcus Bernhardt bereits von 2004 bis 2010 als Executive Vice President Steigenberger Hotels & Resorts und als Group Chief Commercial Officer tätig.

Nach seinem Abschluss an der Hotelfachschule Luzern und dem Studium in Lausanne, Fontainebleau und Zürich startete Marcus Bernhardt seine Karriere bei Carlson Rezidor Hotel Group, der heutigen Radisson Hotel Group. Nach Stationen unter anderem als Direktor des Radisson SAS Brüssel sowie als COO und als Vice President bei Rezidor wechselte er im Jahr 2004 in der Position Executive Vice President Steigenberger Hotels & Resorts zur Steigenberger Hotels AG.

Im Jahr 2010 folgte Bernhardt dem Ruf der staatlichen Fluggesellschaft Gulf Air, wo er als Executive Vice President und Chief Service Officer die Geschäfte des Unternehmens aus Bahrain mitverantwortete. Bis zu seinem Wechsel zur Europcar Mobility Group war er als Vorstandsmitglied auch für die Gulf Hotel Group zuständig. Seit vielen Jahren ist Marcus Bernhardt im Advisory Board sowohl des World Tourism Forum Lucerne als auch der Lausanne Hospitality Consulting SA/EHL Group. Auch die Regierung des Kantons Graubünden hat ihn als Mitglied des Beirats des Tourismusverbandes berufen.

Ulrich Johannwille
Ulrich Johannwille

Ab 01. November übernimmt Dr. Ulrich Johannwille als CFO und Arbeitsdirektor. Dr. Ulrich Johannwille ist seit 2006 in führenden Positionen bei der Condor Flugdienst GmbH tätig, davon mehr als 10 Jahre als Chief Financial Officer der Airline, deren Controlling er von 2006 bis 2009 leitete. Von 2013 bis 2019 verantwortete er zusätzlich als Finance Director die Finanzbereiche der vier internationalen Thomas Cook Group Airlines. Vor seiner Tätigkeit bei Condor war Ulrich Johannwille sechs Jahre als Unternehmensberater bei McKinsey & Company tätig, zuletzt als Associate Principal. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster schloss er im Jahr 2000 als Dr. rer. pol. ab.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *