Close

September 16, 2020

Schon wieder Masseninfektion und falsche Gästedaten! Müssen Gastronomen das nun kontrollieren?

Falsche Gästedaten bei Coronafall in Szenebar in Hamburg

Hamburg, 16. September 2020 – Kolossal entnervend: Falsche Gästedaten bei einer Coronainfektion in der Szenebar “Katze” im Hamburger Trendviertel Sternschanze sorgen für Unmut. Der Senat der Hansestadt muss nun mit öffentlichen Aufrufen nach möglichen Infizierten suchen.

“Dieser Fall zeigt erneut: Die wahrheitsgemäße Angabe der Kontaktdaten in gastronomischen Betrieben ist wichtig, um im Falle eines Infektionsgeschehens alle möglicherweise Betroffenen warnen zu können”, so eine Pressemitteilung des Senats. Damit stellt sich erneut die Frage, ob Gastronomen nicht doch bald dazu gezwungen werden könnten, die angegebenen Gästedaten mit einem Lichtbildausweis zu vergleichen – dies wird tatsächlich bei den wieder geöffneten Bordellen so vorgeschrieben!

Müssen Gastronomen nun Corona-Polizei spielen und Gästedaten kontrollieren?

Der aktuelle Fall zeigt: Unsoziales Verhalten mancher Gäste schadet allen! Zunächst bleibt unklar, wieviele Gäste überhaupt betroffen sein könnten und wer infektiös wäre und (viele) andere anstecken könnte.

Die Szenebar wurde indes geschlossen. “Der gesamte Gastronomiebetrieb wird als Infektionsquelle betrachtet, weil die Belüftung nur schwer erfolgt und die Abstände unter Umständen nicht einzuhalten sind”, heißt es in der Verlautbarung des Senats.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *