Close

September 30, 2020

Mr Kempinski Rudy Münster ist tot

Rudy Münster

Berlin, 30. September 2020 – Rudolf W. Münster ist gestern verstorben: Der langjährige Kempinski-Vorstand und international renommierte Hotelberater wurde 86 Jahre alt.

“Mr. Kempinski” Rudy Münster hat Generationen an Hoteliers geprägt und war stets seiner Zeit voraus. Schon Anfang 2000 propagierte er das Direktmarketing, wie man über die eigene Hotel-Website gezielt Gästebuchungen generiert; was bis heute bei vielen Hotelbetreibern nachwievor ein wunder Punkt ist.

Er war stets ein Überflieger: Mit 31 Jahren General Manager im InterContinental Hannover, mit 39 im Vorstand von Kempinski, erster nicht-amerikanischer Präsident der renommierten Cornell Hotel Society und dann mit 46 Jahren Start in die Selbstständigkeit. Mit seiner RMW Hotel Consult, residierend über dem ehemaligen Kempinski Bristol am Ku’damm, betreute er weltweit herausragende Kunden und Mandate. Und er war ein begnadeter Netzwerker. Seine privaten Empfänge anlässlich der ITB gehörten zu den begehrtesten Einladungen für Topentscheider.

Er arbeitete stets extrem hart und macht nicht viel Aufhebens um seine umworbene Persönlichkeit. Eine der wenigen Ehrungen ist ein Porträt der “AHGZ” im Jahr 2004; hier abrufbar.

Rudy Münster reiht sich in die Ahnen der großen Top-Hoteliers, die die Weltgeschicke dieser wunderbaren Branche entscheidend mit prägten, ein. Er bleibt unvergessen.

2 Comments on “Mr Kempinski Rudy Münster ist tot

Tobias Brown
September 30, 2020 at 6:55 pm

Die offizielle Mitteilung gestern von Cornellian John Mariani (Banfi Wines):

‘Rudy is finally at peace. May God love him.

On behalf of Annelie Münster this is to let you know that our dear friend Rudy has passed this morning September 29, 2020 peacefully with Annelie by his side.
Could you please inform all his friends accordingly.
May he Rest in Peace.

Annelie Münster
Koenigseeer Str. 28/1/5
83472 Berchtesgaden”

In den letzten vier Jahren lebte Rudy wegen schlechter Gesundheit in einem Plegeheim in Berchtesgaden. Annalie, seine Frau, hatte ihn seitdem jeden Tag besucht und gefüttert und war bei ihm, als er starb.

Rudy war ein großartiger Hotelier, Kollegen, Mentor und Freund. Er wird vermisst, aber nicht vergessen und sein Vermächtnis wird weiterhin viel gefeiert #hotelieforlife

Tobias Brown (CHS ’96)
Regional Director CHS German Chapter

Reply
Wilhelm Schwecke
October 1, 2020 at 9:54 am

Rip Eine große Persönlichkeit haben wir verloren

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *