Close

December 17, 2020

Accor setzt verstärkt auf Residenzen und Privatunterkünfte für Extended Stay

Sunset Beach Villa im Raffles Maldives Meradhoo

München, 17. Dezember 2020 – Sich rund um den Globus zuhause fühlen: Ganz im Zeichen der Vermietung von Privatresidenzen und Hotels mit Fokus auf Langzeitaufenthalte stehend, kündigt Accor den Launch der neuen Website „Apartments & Villas“ an. Sie stellt mehr als 50.000 Apartments, Villen und Chalets in über 350 Destinationen zur Verfügung, die aus den 15 Accor-Hotelmarken mit möglichem Langzeitaufenthalt (darunter Adagio, Mantra und Hyde Living), privaten Vermietungen (wie onefinestay) sowie aus dem Portfolio an Residenzen bestehen, die sich in Privatbesitz befinden und häufig verwalteten Mietprogrammen angehören (Raffles Residences, Banyan Tree Residences, Delano Residences, Fairmont Residences, SLS Residences usw.).

Durch die Covid-19-Pandemie hat sich die Art und Weise wie wir leben, arbeiten und reisen verändert. Branded Residences, die in der Regel privates Wohneigentum mit Luxusmarken und einem umfassenden Angebot an Hotel- und Wohndienstleistungen kombinieren, haben sich mit einer zunehmend vielfältigen Entwicklungspipeline und einem Rekordwachstum als zukunftsfähig erwiesen. Innerhalb von zehn Jahren ist der Sektor um 170 Prozent gewachsen, und trotz schwieriger Umstände dürfte 2020 mit der Eröffnung von mehr als 100 zusätzlichen Projekten ein weiteres Rekordjahr werden, zeigt die kürzlich veröffentlichte Studie der Immobilienmarktforschung Savills „Spotlight on Branded Residences“: „Wir sehen eine steigende Nachfrage an Kurzzeitmietwohnungen, da Reisende nach Unterkünften suchen, die mehr Privatsphäre und Selbstversorgung ermöglichen und Vorteile wie zusätzlichen Wohnraum und großzügige Außenflächen bieten“, sagt Riyan Itani, Leiter der internationalen Entwicklungsberatung Savills.

Laut Savills meldet ein Drittel der globalen Märkte ein gestiegenes Interesse an Käufern, die ihren Hauptwohnsitz erweitern möchten. Dieser wachsende Wunsch nach mehr Raum, gepaart mit der Zunahme des Arbeitens von zu Hause aus, könnte Resort-Projekten einen Schub geben. Die von Savills ermittelten globalen Trends spiegeln sich im schnell wachsenden Portfolio der „Branded Residences“ von Accor wider. Accor betreibt derzeit weltweit 30 Branded Residence-Projekte; weitere 70 befinden sich in Entwicklung. Besonders ausgeprägt ist dieses Wachstum im aufstrebenden Segment der Lifestyle-Residenzen, in dem Accor mit SLS Residences führend in der Expansion ist. Accor betreibt bereits sechs Lifestyle-Marken-Projekte und weitere 18 befinden sich in Entwicklung. In vielen Fällen entscheiden sich Käufer von Branded Residences dafür, Reisenden ihre Häuser über ein verwaltetes Mietprogramm anzubieten. Teilnehmende Eigentümer werden ihre Immobilien nun ebenfalls über die neue Website „Apartments & Villas” vermieten können.

One Comment on “Accor setzt verstärkt auf Residenzen und Privatunterkünfte für Extended Stay

Küchenarmatur aus Edelstahl
December 25, 2020 at 3:26 am

Toller Artikel Ich mag deinen Blog

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *