Close

May 11, 2021

Neue Impulse für das Kaffee-Geschäft: Flatrates und Haupt-Nachfrage am Nachmittag

Espresso House Kaffee-Flatrates

Hamburg, 11. Mai 2021 – Interessante Erkenntnisse über ein Herzstück der Gastronomie: Die Haupt-Nachfrage nach Kaffee findet nun am Nachmittag statt. Und Haupt-Kunden für eine Kaffee-Flatrate sind Männer um 40 Jahre (und nicht jüngere weibliche Gäste). Dies geht aus einer Umfrage der Boston Consulting Group im Auftrag von Espresso House hervor.

So ist aktuell der Nachmittag die Tageszeit mit der höchsten Nachfrage und löst damit die frühen Morgenstunden ab, in der sich vor der Pandemie traditionell die meisten Gäste einen Kaffee im Shop holten oder dort tranken.

Gerade am Nachmittag werden Kaffeegetränke mit Sirup oder anderen Verfeinerungen nachgefragt. Deshalb hat Espresso House die Classic Flatrate durch zwei weitere Flatrates ergänzt. “Die Flatrate, die wir im Dezember eingeführt haben, wurde sehr gut angenommen,” so Nikolas Niebuhr, Geschäftsführer von Espresso House Deutschland. “Daher ist es für uns nur konsequent, dass wir das Angebot ausweiten und weitere Kaffee-Spezialitäten im Abo anbieten.” Der Gast hat ab sofort die Wahl zwischen drei verschiedenen Abonnementstufen: Classic Flatrate, Favorite Flatrate und Special Flatrate. Der Clou: Auch alle veganen Milchalternativen sind inklusive.

Die BCG-Befragung ergab weiterhin, dass der durchschnittliche Interessent an einer Kaffee-Flatrate eher männlich und rund 40 Jahre alt ist. Die neuen Flatrates sollen vermehrt die weiblichen und jüngeren Gäste aktivieren, ihre Lieblingsgetränke in der günstigeren Flatrate zu konsumieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *